Besser als jeder Trailer: Fast 2 Stunden langer Detective Pikachu-Film begeistert Fans

09.05.2019 - 12:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
2
4
Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu
© Warner Bros.
Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu
Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu wurde zum Kinostart einfach komplett auf YouTube veröffentlicht. Peinlicher Leak oder dreister Fake? Nein, es ist etwas Anderes und ganz Besonderes.

Am heutigen 09.05.2019 kehren die Pokémon auf die große Leinwand zurück. In Meisterdetektiv Pikachu sehen wir die Taschenmonster sogar erstmals vor realer Kulisse. Doch den ganzen Film gibt es seit zwei Tagen bereits auf YouTube.

Der komplette Detective Pikachu auf YouTube? Nicht ganz ...

Die Laufzeit des Videos passt fast auf die Minute genau zum Film, der 104 Minuten geht, und wenn Justice Smith als junger Pokémonsammler Tim nach dem Intro zu sehen ist, glauben wir schon fast, dass wir hier tatsächlich den Kinofilm sehen und nicht schon wieder irgendeinen Fake. Doch was dann passiert, überrascht uns noch mal richtig. Aber selbst selbst:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Plötzlich beginnt Titelheld Pikachu aus dem Nichts zu funkiger Musik zu tanzen und das hört auch nicht so schnell auf. Genauer gesagt passiert den Rest des Films nichts Anderes. Der scheinbare Leak des echten Films entpuppt sich als überlanger Dance-Clip.

Kommt der Leak von Ryan Reynolds persönlich?

Eigentlich wird also jeder Zuschauer, der das Video öffnet, gehörig veräppelt. Doch statt wutentbrannter "Click Bait"-Kommentare lässt sich unter dem Clip fast ausschließlich Zuspruch finden. Zu ansteckend ist einfach diese coole Musik. "Das verdient 100% auf Rotten Tomatoes" und "Ich wurde Opfer eines Click Baits, doch ich bin kein bisschen angefressen", liest man unter den Meinungen.

Und sogar Pikachu-Sprecher Ryan Reynolds hat sich auf Twitter zu der verrückten Sache geäußert. Steckt er vielleicht sogar dahinter?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Bereits bei Deadpool war der Schauspieler immer für einen absurden Marketing-Gag zu haben, der gefeierte Fake-Pikachu-Film könnte also auch seiner Feder entstammen. Im Video ist immerhin sein Name als Wasserzeichen zu sehen. Auf YouTube hat der Film mittlerweile fast 10 Millionen Aufrufe und mehr als 300.000 Daumen nach oben.

Dreister Fake oder einfach nur genial? Wie reagiert ihr auf Meisterdetektiv Pikachu auf YouTube?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News