Avengers-Muskelkrieg: Robert Downey Jr. und Co. fanden Chris Hemsworth "zu gutaussehend"

23.01.2022 - 09:30 Uhr
2
0
Thor: Ragnarok - Trailer 2 Home Release (English) HD
1:37
Chris Hemsworth in Thor 3Abspielen
© Disney
Chris Hemsworth in Thor 3
Jeremy Renner sprach in einem Podcast über seine Karriere und natürlich Avengers, speziell das einschüchternde Kennenlernen von Chris Hemsworth und Robert Downey Jr.

Jeremy Renner ist der geborene Podcast-Gast, denn der Schauspieler hatte eine vergleichsweise lange Karriere mit vielen Umwegen, bevor er im Oscar-Film Tödliches Kommando - The Hurt Locker von Kathryn Bigelow besetzt wurde. In einem neuen Podcast-Auftritt gab er kürzlich diverse Anekdoten aus seinem abwechslungsreichen Leben preis und beschrieb, wie die Avengers-Herren zum ersten Mal auf Neuling Chris Hemsworth reagierten.

Hawkeye-Star Jeremy Renner blickte in einem Podcast zurück auf seine (Marvel-)Karrire

Zunächst erklärte Jeremy Renner in der neuen Folge von Armchair Expert mit Dax Shepard, warum er zeitweise als Makeup-Artist arbeitete und dass er nebenbei mit einem Freund eine Firma für Renovierung und Wiederverkauf von Häusern betreibe. Letzteres sei einer der Gründe, warum er nach eigenen Aussagen beim Filmemachen nicht mehr aufs Geld schiele. Er könnte ja jederzeit auf sein anderes Standbein setzen.

Schaut euch den Trailer für Hawkeye mit Jeremy Renner an:

Hawkeye - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Nach etwa einer halben Stunde ging das lockere, hörenswerte Gespräch dann auf das Thema Marvel Cinematic Universe über. Renner hatte seinen ersten Auftritt im MCU in der Abspannsequenz von Thor (2011) und feierte dann in Marvel's The Avengers (2012) seinen offiziellen Einstieg ins Superhelden-Team. Es war ein Wiedersehen mit Hollywood-Größen und das Kennenlernen eines Neulings.

Niemand kannte Chris Hemsworth, aber er machte Eindruck auf die Avengers

Die Filmografie des Australiers Chris Hemsworth bestand zum Zeitpunkt des Drehs im April 2011 aus Serien-Auftritten in seiner Heimat, ein paar Nebenrollen (etwa in Star Trek), Thor natürlich und dem mehrfach verschobenen The Cabin in the Woods. Von allen Avengers war Chris Hemsworth der am wenigsten bekannte Darsteller. Aber er machte offenbar sofort Eindruck.

Zunächst verglich Renner die ungewöhnliche Erfahrung am Set mit der eines Sportlers, der in ein neues Team kommt. Dann erklärte er:

Renner: 'Ich kannte [Robert Downey Jr.], ich kannte [Scarlett Johansson], nur Hemsworth kannte ich nicht.'
Shepard: 'Laut dem, was ich so höre, ist er ein ziemlich toller Typ.'
Renner: 'Ja, er ist großartig, aber das wussten wir nicht. Am ersten Tag spazieren wir alle in unseren Kostümen herum, es sieht also aus wie Halloween. Wir sind voller Vorfreude, aber fühlen uns auch genauso lächerlich. Ich glaube, wir kannten uns alle von irgendwoher, mit der Ausnahme dieses Hemsworth-Typen, weil er aus Australien kommt.'

Und weiter:

'Und er ist der größte, der am besten aussehende... Downey reagierte so: 'Wir müssen ihm die Knie brechen. Wir müssen ihn ausschalten. Dieser Typ sieht zu gut aus. Er ist zu groß, er ist zu charmant, scheiß auf diesen Typen!'

Von diesen (ein wenig eingeschüchterten) Späßen abgesehen fühlte sich der Avengers-Dreh für Jeremy Renner aber auch sonst an wie ein Haufen "Drittklässler auf einem Spielplatz". Das könnt ihr im Podcast ab Minute 35 hören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Seine Beschreibung der Verbindung zwischen den ursprünglichen sechs Avengers erinnert zudem an die Geschichten vom Herr der Ringe-Set, inklusive gemeinsamer Tätowierung der Gefährten, welche den Zusammenhalt besiegelt.

Jeremy Renner und Chris Hemsworth im MCU: Was steht als nächstes an?

Nach dem Ausstieg von Chris Evans und Robert Downey Jr. ist Chris Hemsworth einer der tragenden Stars des Film-Universums geworden. Als nächstes wird er seine Zugkraft als Donnergott in Thor 4: Love and Thunder von Taika Waititi unter Beweis stellen. Noch dieses Jahr soll das Abenteuer in die deutschen Kinos kommen.

Die Zukunft von Jeremy Renner im MCU ist indes ungewiss. Die Serie Hawkeye lief Ende letzten Jahres bei Disney+. Damals erklärte Renner gegenüber Gamesradar , er hätte keine Ahnung, wohin seine Marvel-Zukunft ihn führen werde.

Podcast: Die 20 besten Serienstarts im Januar

hr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps? Die spannendsten Serien, die ihr im Januar bei Netflix, Disney+ und Co. streamen könnt, findet ihr hier in der Monats-Vorschau des Moviepilot-Podcasts Streamgestöber:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob Serien-Rückkehrer wie Snowpiercer und Euphoria, das Horror-Spektakel Chucky, die abgedrehte Marvel-Serie Hit-Monkey oder die neue Harry Potter-Quiz-Show: Wir haben Netflix, Amazon, Disney+, Sky, Apple TV+ und weitere Dienste geprüft und stellen euch die 20 großen Highlights des Monats vor.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News