Aus diesem bizarren Grund muss Ghostbusters 3 womöglich auf Geister verzichten

06.03.2019 - 16:15 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
12
0
Ghostbusters 3 - Teaser (English) HD
0:52
GhostbustersAbspielen
© Sony
Ghostbusters
Was wäre Ghostbusters, wenn man die Geister einfach aus dem Film streicht? Ziemlich merkwürdig vermutlich. Genau das könnte jetzt jedoch mit Ghostbusters 3 passieren - auf sehr bizarre Art und Weise.

Die Ghostbusters sind Geisterjäger. Das ist jedem klar, das steckt schließlich schon im Namen, das ist schon immer so gewesen. Und das könnte für den kommenden Ghostbusters-Film von Jason Reitman womöglich neben den bisherigen Kontroversen zu einem neuen Problem werden. Denn der Film soll eventuell auch in China starten, und dort sind Geister in Filmen ein großes Tabu. Die Lösung? Wir streichen die Geister. Oder zumindest ihre Bezeichnung.

Die Geister in Ghostbusters 3 könnten wegen China eine neue Bezeichnung erhalten

Wie KC Walsh von Geeks World Wide vor einiger Zeit auf Twitter verriet, könnten die "Geister" in Ghostbusters 3 kurzerhand in "Monster" umbenannt werden (via We Got This Covered ). Das will er persönlichen von ungenannten Quellen erfahren haben. Aktuell wurde dieses Gerücht jedoch noch nicht von offizieller Stelle bestätigt:

Lol, das könnte einige ziemlich aufregen, aber ich habe mitgekriegt, dass der neue Ghostbusters-Film seine 'Entitäten' womöglich nicht als Geister bezeichnet sondern lieber als Monster, um einen Start in China zu kriegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sollte das tatsächlich der Fall sein, können wir nur hoffen, dass die Ghostbusters nicht bald die Monsterbusters werden. Doch abgesehen davon, dass es sich noch um ein Gerücht handelt, bleibt außerdem die Frage, ob diese Änderung direkt in der US-Version vorgenommen oder in einer eigenen Version für den chinesischen Markt umgesetzt würde. Ersteres wäre insgesamt vermutlich günstiger, könnte aber für Zoff mit den Fans sorgen.

Darum könnten die Geister in Ghostbusters 3 bald nur noch Monster heißen

Um in chinesischen Kinos starten zu dürfen, müssen sich westliche Filme häufig starker Zensur unterziehen. Meist betrifft das den Grad von Gewalt oder Freizügigkeit, doch auch Geister dürfen hier nicht gezeigt oder erwähnt werden. So war es beispielsweise eine riesige Überraschung, als Forbes  berichten konnte, dass Disneys Totentagsfilm Coco ungeschnitten und ohne Zensur in den chinesischen Kinos laufen würde.

Cocos Geister schafften es nach China, der Marshmallow Man nicht

Der originale Ghostbusters unter der Regie von Jason Reitmans Vater Ivan Reitman hingegen hat es bis heute nicht über die Zensurhürde Chinas geschafft. Falls Ghostbusters 3 dies endlich gelingen sollte (und falls ein Start in China tatsächlich fest geplant ist), könnte die Namensänderung von Geistern zu Monstern tatsächlich ein sinnvoller Schritt sein. Bleibt abzuwarten, ob sich dieses sehr spezielle Gerücht bewahrheitet.

Bis wir mehr wissen, sind wir erst einmal gespannt, wie es mit der Besetzung für Ghostbusters 3 aussehen wird. Am 30.07.2020 soll der neue Ghostbusters-Film dann in die Kinos kommen.

Glaubt ihr, dass Ghostbusters 3 wirklich ohne Geister auskommen wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News