Community

Animationswunder Your Name: Die Körpertausch-Romanze überwindet alle Grenzen

Your Name - Trailer 2 (Deutsch) HD
1:36
Your NameAbspielen
© Universum Film
Your Name
24.01.2020 - 09:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
27
15
Your Name hat keine Oscar-Nominierung erhalten, obwohl er aus unserer Sicht der beste Anime der letzten 10 Jahre ist. Wir haben ihn auf Platz 10 der besten Filme der Dekade gewählt.

Keine Top 100 der besten Filme der letzten 10 Jahre kommt ohne Anime aus. Insgesamt haben es 7 Animationsfilme bzw. Anime in unsere Liste geschafft und einer von ihnen sogar in die Top 10: Your Name. - Gestern, heute und für immer.

Der 46-jährige Filmemacher Makoto Shinkai tritt damit in die großen Fußstapfen seiner Landsmänner Hayao Miyazaki, Isao Takahata, Mamoru Oshii und Hideaki Anno. Er steht in der Tradition dieser Anime-Regisseure, die das Genre über die Grenzen Japans hinaus prägen und Filmgeschichte geschrieben haben. Was hebt Your Name von anderen Filmen gleichen Genres der letzten 10 Jahre ab und macht ihn so besonders?

Die Fakten zu Your Name

  • Your Name hat weltweit 359,9 Millionen Dollar eingespielt und ist damit nach Chihiros Reise ins Zauberland der erfolgreichste Anime der aktuellen Filmgeschichte.
  • Der Film basiert auf dem gleichnamigen, ebenfalls 2016 veröffentlichten japanischen Roman von Makoto Shinkai, der sein Werk nach eigenem Drehbuch inszenierte.
  • Viele der dargestellten Orte in dem Film entsprechen realen Orten, so etwa die Fußgängerbrücke am Bahnhof Shinano-machi oder der Bahnhof Yotsuya.
  • Der Film gewann diverse Preise, wurde aber bei den Oscar-Nominierungen 2017 außen vor gelassen.
  • Hollywood arbeitet an einem Realfilm-Remake mit Regisseur Marc Webb, produziert von J.J. Abrams.
  • Auf Moviepilot hält Your Name einen Schnitt von 8,14 bei über 1.889 Bewertungen und ist ebenfalls auf Platz der 10 der besten Filme der letzten 10 Jahre nach Community-Wertung gelandet.

Mehr als nur ein Genre hat Your Name zu bieten

Anfangs kommt Your Name wie ein klassischer Körpertausch-Film daher. Das Mädchen Mitsuha und der Junge Taki tauschen im Traum ihre Körper. Zunächst müssen sie erkennen, was da mit ihnen passiert ist. Dies nimmt der Film durch einige Geschlechterklischees angenehm auf die Schippe.

Your Name

Im Gegensatz zu Klassikern des Genres können sich Mitsuha und Taki aber nie sicher sein, in welchem Körper sie morgens aufwachen werden, denn der Körpertausch funktioniert zeitlich völlig willkürlich.

Nach der Erkenntnis, dass er ohne ihr Zutun passiert, spielen beide mit ihm, hinterlassen sich Nachrichten, geben sich Hinweise, sind neugierig auf sich im jeweils anderen Leben. So wird Your Name zu einem Coming-of-Age-Film, in dem pubertierende Jugendliche auf der Suche nach Etwas sind, ohne dieses genau zu definieren.

Manchmal, wenn ich aufwache, weine ich und ich weiß nicht, wieso. Ich kann mich nie daran erinnern, was ich geträumt hab, aber das Gefühl, etwas verloren zu haben, hält noch sehr lange an, nachdem ich die Augen geöffnet habe.
Ich bin dauerhaft auf der Suche nach Etwas oder nach Jemandem. Dieses Gefühl lässt mich nicht mehr los ...

Es hätte so weiter gehen können, der spielerische Tausch der Körper, die Suche nach der eigenen Identität. Aber vielleicht würde dann niemand mehr von Your Name reden. Denn auf einmal tritt etwas Ernsthaftes in den Fokus, eine mystische Welterklärung. Aus der Körpertausch-Komödie wird ein Zeitreise-Film, in dem Erinnerung nach vorn und nach hinten funktioniert, in der das Raumzeit-Gefüge sich auflöst und neu verwoben wird.

Wisst ihr, was Musubi bedeutet? [...]
Das Verknüpfen der Fäden heißt auch Musubi. Wenn man Menschen verbindet, nennt man es Musubi, und das Vergehen der Zeit heißt ebenfalls Musubi. Das entspringt alles der Energie der Götter. Das Flechten der Bänder ist die Kunst der Götter. Es steht für das Vergehen der Zeit. Die Fäden laufen zusammen, sie nehmen Form an, sie verdrehen und verfilzen sich, werden manchmal wieder aufgeknüpft, getrennt und neu verwoben. Das ist die Bedeutung von Musubi. Das ist die Zeit.

Die Fäden der Zeit sind seit jeher in vielen mythologischen Geschichten elementar. In Your Name werden die Schicksalsfäden in der Zeit wunderbar einfühlsam modernisiert.

Vordergründig muss eine Stadt vor dem Untergang gerettet werden, aber tieferliegend müssen sich zwei Menschen an unterschiedlichen Orten und Zeiten finden, um sich zu erinnern. Zu all dem gesellt sich ein romantisches Liebesdrama, welches von zwei Liebenden erzählt, die sich noch nicht gesehen haben.

In ihren Gesichtern, auch Jahre vor bzw. nach dem Ereignis spiegelt sich die Sehnsucht, weil sie ahnen, etwas verloren zu haben. Aber was ist es? War es? Letztlich finden sie einen Namen, der für die Identität einer Person steht.

Your Name - Komplexer Film mit eindrucksvoller Animation

Feuer flackert in der Schale, Reis wird aus dem Papier gepackt, die Ärmel des Kleides schwingen mit, kleine Reiskörner werden in den Mund geschoben, Kerzenlicht wirft Schatten: Das beschreibt kurz die traditionelle Zeremonie der Herstellung von Göttermund-Sake, dem Reiswein für die Götter. Zu sehen und fast zu fühlen gibt es in Your Name aber viel mehr.

Mystisch und real zugleich fühlt sich die Tradition an, die eine Großmutter mit ihren zwei Enkeltöchtern durchführt, denen sie von Musubi erzählt, einer alten Technik des Flechtens von Schnüren.

You

Scheiben beschlagen, Sonne glitzert auf den Glasscheiben der Wolkenkratzer von Tokio, überfüllte U-Bahnen, Smartphones - der Gegensatz zum religiösen Schrein, hervorragend mit wenigen Bildern deutlich gemacht. Stadt und Dorf, Junge und Mädchen, Tradition und Modernität, Yin und Yang.

Alles verschoben und doch zusammengehörend, asynchron, Musubi. Die Gegensätze spielen eine enorme Rolle in Your Name. Wunderbar gezeichneten alltäglichen Handreichungen steht ein hochdramatisches Naturphänomen gegenüber.

Aber es gibt die Dämmerung. Hier verschwinden die Grenzen zwischen den Welten, Mitsuha und Taki können sich sehen und anfassen - für einen kurzen Moment liegen Zeit und Raum übereinander, treffen sich die Fäden zweier Schicksale. Wunderschön, komplex, eindrucksvoll.

Was sagt ihr zu Your Name? Wäre der Anime auch bei euch in den Top 10 der besten Filme der letzten 10 Jahre?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News