Alien vs Predator-Ankündigung deprimierte Sigourney Weaver

16.02.2018 - 19:00 Uhr
22
4
Alien 3 - Trailer (Englisch)
1:02
Nein, danke! Weaver wollte Alien vs. Predator nichtAbspielen
© 20th Century Fox
Nein, danke! Weaver wollte Alien vs. Predator nicht
Als im Jahr 2004 das Crossover Alien vs. Predator in die Kinos kam, freuten sich zunächst viele Fans auf den Film. Anders war es bei Alien-Star Sigourney Weaver. Sie fand allein die Ankündigung Jahre zuvor schon deprimierend.

Heute Abend um 22:50 Uhr zeigt ProSieben Aliens vs. Predator 2. Sigourney Weaver konnte mit dem Crossover nicht allzu viel anfangen, wie sie 2015 verriet:

Wahrscheinlich gibt es für Sigourney Weaver keine ikonischere Rolle als die der Ellen Ripley in den Alien-Filmen. Seit über 35 Jahren wird sie fest mit der Science-Fiction-Reihe in Verbindung gebracht. Auf dem Filmfest in London wurde sie nun gefragt, ob sie in den (Spoiler-haltigen) Entscheidungsprozess involviert war, der dazu führte, Ripley in Alien³ sterben zu lassen. (via RadioTimes )

Ja, das war ich - denn ich hatte gehört, dass Fox Alien vs. Predator produzieren wollte. Das deprimierte mich, denn ich war sehr stolz auf die Filme.

Der Gedanke eines Crossover zwischen den Alien-Filmen und dem Arnold Schwarzenegger-Klassiker Predator von 1987 muss also schon vor dem Jahr 1992 in den Köpfen der Studiobosse existiert haben. Weaver erinnert sich, dass nicht nur sie eine Abneigung gegenüber diesem geplanten Film hatte, sondern auch Aliens - Die Rückkehr-Regisseur James Cameron.

Ich habe nichts gegen einen Film, der auf einem Videospiel basiert, aber zu der Zeit war es, wie Jim Cameron sagte: 'Warum sollte man so etwas machen wollen?' [...] Es war, als würde man Alien trifft den Wolfsmenschen drehen.


Außerdem stimmte es Weaver traurig, dass die Ankündigung von Alien vs. Predator der Grund dafür war, warum Alien-Regisseur Ridley Scott von einem dritten Teil Abstand hielt.

Tatsächlich wollte Ridley Scott einen dritten Teil drehen, bis [Alien vs. Predator] angekündigt würde, und er schließlich absprang.

Letztlich übernahm David Fincher (Fight Club) die Regie bei Alien³. Scott kehrte erst 2012 mit Prometheus - Dunkle Zeichen zurück in die düstere Alien-Welt. Derzeit plant Neill Blomkamp (District 9) einen fünften Teil der Alien-Filme. Ob Sigourney Weaver erneut mit dabei ist, wurde noch nicht bestätigt. Sie freue sich jedoch sehr, dass Blomkamp das Projekt übernommen hat.

Was haltet ihr von Alien vs. Predator?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News