Manni, der Libero ist eine Drama aus dem Jahr 1982 mit Thomas Ohrner und Bruno Dietrich.

Manni spielt seit Kindertagen Fußball. Er träumt davon, eines Tages in einem Länderspiel der Nationalmannschaft zu spielen. Bis dahin ist es ein weiter Weg. Zuerst spielt Manni auf der Straße, dann tritt er einem Verein bei. “Blau-Gelb” hat die beste Jugendmannschaft im Ruhrgebiet und einen hervorragenden Trainer. Manni kickt sich vom Straßenkämpfer zum Libero und Mannschaftskapitän, muss aber auch zahlreiche Rückschläge einstecken.

Komplette Handlung und Informationen zu Manni, der Libero

Manni Bessauer ist ein typischer deutscher Jugendlicher, mit einem viel versprechenden Talent in Sachen Fußball. Schon seit langem träumt er davon, seine Fertigkeiten in einer professionellen Karriere auszuleben. Bisher spielt Manni aber nur auf der Straße. Sein Vater Sven, ein ehemaliger Bundesliga-Profi, verschafft ihm einen Platz in der Jugendmannschaft des örtlichen Vereins Blau-Gelb. Unter dem wachsamen Auge des Trainers Fritsche startet Manni dort seine Laufbahn.

Mit wachsendem Erfolg sorgt er auf dem Platz für Aufsehen. Dem noch kollegialen Vereins-Leben folgt schon bald der Aufstieg in die abgebrühte Welt des Profi-Fußballs. Manni wird von Arminia Berlin abgeworben und lernt die andere Seite des Sports kennen. Hier fließt Geld im Hintergrund, werden Personal-Fragen nicht immer nach Können entschieden. Mit seinen Mitspielern, vor allem mit dem Mannschaftskapitän Hein, muss sich Manni erst noch anfreunden. Sowohl die körperlichen Anforderungen, als auch der Umgangston sind deutlich schärfer in dieser Liga.

In den 13 Folgen muss Manni lernen, das anspruchsvolle Sportler-Dasein mit seinem Familienleben zu vereinbaren. Und sich sein persönliches Glück zu erarbeiten. Am Ende wird er jedoch schließlich in die Jugend-Nationalmannschaft berufen.

Figuren:

Manni Bessauer: Hauptfigur der Serie

Sten und Herta Bessauer: Mannis Eltern

Fritsche: Trainer von Blau-Gelb

Ziervogel: Trainer von Arminia Berlin

Hohmann: Präsident von Blau-Gelb

Bettina Hohmann: Tochter des Präsidenten, wird Mannis Freundin

Wehmeier: Präsident von Arminia Berlin

Produktion:

Gedreht wurde Manni, der Libero im Auftrag des ZDF. 1981 entstanden die 13 Folgen, die unter anderem in Berlin-Lichterfelde gedreht wurden. Als Vorlage diente ein Roman von Peter Conradi.
Die dargestellten Vereine sind fiktiv, wurden aber zum Teil von echten Profis gespielt. So verkörperte die B Jugend des Fußballclubs Hertha 03 Zehlendorf die Mannschaft Arminia Berlin.

Ausstrahlung und Veröffentlichung:

Erstmals ausgestrahlt wurde die Serie ab dem 5. Januar 1982 im ZDF. Der mittlerweile umbenannte Sportsender DSF nahm im Herbst 2008 eine Ausstrahlung im Vorabend-Programm vor. Alle Folgen sind in Deutschland auf DVD erschienen.

Schaue jetzt Manni, der Libero

Leider ist Manni, der Libero derzeit bei keinem der auf Moviepilot aufgelisteten Anbietern zu sehen. Merke dir die Serie jetzt vor und wir benachrichtigen dich, sobald sie verfügbar ist.

Cast
Crew
Manni Bessauer
Herta Bessauer
Sten Bessauer
Bettina Hohmann
Heiner Kurbs
Trainer Ziervogel
Präsident H.J. Wehmeier
Manni Bessauer als Kind
Komponist/in

0 Videos & 1 Bild zu Manni, der Libero

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Manni, der Libero

5.7 / 10
30 Nutzer haben die Serie im Schnitt mit Geht so bewertet.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
1
Nutzer sagt
Hass-Serie
9
Nutzer haben sich diese Serie vorgemerkt
0
Nutzer schauen diese Serie gerade
4.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Ab jetzt im Kino!Je Suis Karl