Community
TV-Romanze

Wer zu lieben wagt... und sich traut einzuschalten...

05.01.2010 - 12:00 Uhr
1
0
© ARD
Publikumsliebling Christine Neubauer spielt in diesem Melodram eine unabhängige Powerfrau, die ihr Lebensglück erst finden muss. An ihrer Seite sind Hardy Krüger jr., Suzan Anbeh, Ruth Maria Kubitschek und Charles Brauer zu sehen. Gedreht wurde vor der farbenprächtigen Kulisse Thailands.

Heute Abend unterhält uns die ARD danke Wer zu lieben wagt einmal mehr mit einem aufwändig produzierten Melodram. Regisseur Wolf Gremm und Hauptdarsteller Christine Neubauer, Hardy Krüger Jr. und Ruth-Maria Kubitschek ziehen vor der Kulisse Thailands alle emotionalen Register.

Wer zu lieben wagt erzählt die Geschichte der Maria Berger (Christine Neubauer). Maria arbeitet in Thailand erfolgreich als Beraterin einer Kanzlei, die auf Scheidungen spezialisiert ist. Nach dem Scheitern ihrer eigenen Ehe glaubt Maria nicht mehr an die große, lebenslange Liebe. Ihre diversen Affärenmachen sie aber auch nicht glücklich. Entsprechend skeptisch steht sie den Heiratsplänen ihrer jüngeren Halbschwester Clara (Susan Anbeh) gegenüber, die mit ihrem Vater Willi (Charles Brauer) ein Ferienresort in Rayong betreibt. Clara will den talentierten Musiker Lin (Justin Hills) heiraten, den sie erst vor wenigenWochen kennen gelernt hat.

Maria hat ihrer Schwester gegenüber noch etwas gutzumachen und beschließt, eine Hochzeitsfeier in großem Stil auszurichten. Auf der Suche nach einem geeigneten Hotel für das Fest begegnet ihr der attraktive Martin Wagner (Hardy Krüger Jr.), ein Aussteiger, der auf einer kleinen Dschunke lebt. Nach einer romantischen Nacht mit ihm stiehlt sich Maria am nächsten Morgen klammheimlich davon.

Mitten in die glanzvolle Hochzeitszeremonie platzt unverhofft Marias und Claras Mutter Elaine (Ruth-Maria Kubitschek). Die berühmte Schauspielerin zieht mit ihrem divenhaften Auftritt alle Aufmerksamkeit auf sich, was Maria sehr ärgert, denn eigentlich sollte ja ihre Schwester an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Als die Braut überraschend einen Schwindelanfall erleidet, fährt Maria mit ihr ins Krankenhaus. Die für Maria niederschmetternde Diagnose war Clara schon vorher bekannt – sie hat einen inoperablen Hirntumor.

Sie wollte mit ihrer Familie und ihrem geliebten Mann noch einmal unbeschwert glückliche Tage verleben. Maria will sich mit der Diagnose nicht abfinden. Verzweifelt versucht sie, ihrer Schwester zu helfen. Sie findet heraus, dass Martin ein anerkannter Radiologe ist, der schon in einigen aussichtslosen Fällen Wunder vollbrachte. Doch Martin weigert sich, ihr zu helfen. Nachdem er seiner todkranken Frau Sterbehilfe leisten musste, hat er aufgehört zu praktizieren.

Wer zu lieben wagt, die Verfilmung des Romans “Between Sisters” von Kristin Hanna, läuft am 5. Januar 2010 um 20:15 Uhr in der ARD. Wem heute nicht nach Schmalz und Schmachten ist, sollte mal einen Blick in unser Fernsehprogramm werfen!

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News