Auch Wednesday-Star Jenna Ortega verlässt Scream, Horror-Reihe steht vor Scherbenhaufen

23.11.2023 - 10:19 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Jenna Ortega in der Scream-ReiheParamount
0
0
Nächster Paukenschlag bei Scream: Auch Jenna Ortega ist vorerst nicht mehr Teil der Horror-Reihe. Wir erklären, was hinter den Kulissen des Franchise gerade los ist.

Rund um die Horror-Reihe Scream überschlagen sich die Ereignisse: Vor wenigen Stunden wurde bekannt, dass sich das Produktionsstudio Spyglass von Hauptdarstellerin Melissa Barrera trennt, die in zwei Filmen die Figur Sam Carpenter verkörpert hatte. Grund waren kontroverse Social-Media-Posts zum Israel-Hamas-Krieg, die die Schauspielerin auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht hatte. Hier erfahrt ihr weitere Hintergründe dazu.

Nun berichtet das gut informierte Branchenblatt Deadline , dass auch Barreras Film-Partnerin Jenna Ortega nicht am kommenden Scream 7 mitwirken wird. Ihr Ausstieg habe allerdings nichts mit der Situation um Barrera zu tun. Bei X war bereits über eine Solidaritätsaktion Ortegas  spekuliert worden. Dies entspricht dem Bericht zufolge ausdrücklich nicht der Realität. Der Hollywood Reporter  beruft sich in seinem Artikel auf eigene Quellen, die dies bestätigen.

Warum steigt Jenna Ortega bei Scream 7 aus?

Melissa Barrera und Jenna Ortega in Scream

Jenna Ortega könne nicht an den Dreharbeiten zu Scream 7 teilnehmen, da der Produktionsplan mit dem der Netflix-Serie Wednesday kollidiert, heißt es. Dieses Szenario sei schon vor dem Streik der Schauspielenden in Hollywood diskutiert worden. Dass Ortega nicht in Scream 7 dabei sein wird, bedeute zudem nicht ihren endgültigen Ausstieg aus der Reihe. Eine Rückkehr ist möglich, nur eben nicht in Scream 7. Jenna Ortega hatte Barreras Filmschwester Tara Carpenter gespielt.

Wie geht es jetzt für Scream weiter?

Innerhalb von nicht mal 24 Stunden hat sich vor den Scream-Verantwortlichen ein Scherbenhaufen ausgebreitet. Mit Melissa Barrera und Jenna Ortega verliert die Reihe ihr aktuelles Herzstück. Ob der übrige Cast den doppelten Verlust auffangen kann, erscheint zum jetzigen Zeitpunkt mehr als fraglich. Von der Besetzung, die die Kult-Reihe 2021 neu startete, sind noch Mason Gooding und Jasmin Savoy Brown übrig.

Inszenieren soll den Film Christopher Landon (Freaky, Disturbia). Zum Rauswurf von Barrera sagte er bei X: "Das ist mein Statement: Alles ist scheiße. Hört auf zu schreien. Das war nicht meine Entscheidung." Den Post löschte er später wieder.

Scream 7 hat bisher keinen offiziellen Kinostart. Zuletzt wurde die Arbeit an dem Projekt aufgrund des Streiks der Drehbuchautor:innen und Schauspieler:innen in Hollywood unterbrochen. Noch gibt es zudem kein fertiges Drehbuch für den Film. Bei den weiteren Planungen stellt sich jetzt die Frage: Wie kann ein Scream-Film ohne die zwei etatmäßigen Hauptdarstellerinnen aussehen? Und in letzter Konsequenz: Ist eine Fortführung der erfolgreichen Reihe unter diesen Umständen überhaupt sinnvoll?

Update: Wie Variety  berichtet, strengen die Verantwortlichen einen "vollen kreativen Neustart" an. Die Autoren der ersten beiden neuen Scream-Filme, James Vanderbilt und Guy Busick, werden einen "frischen" Drehbuchentwurf ausarbeiten. Spekuliert wird zudem über eine Rückkehr der ursprünglichen Stars Neve Campbell und Courteney Cox. Auch ein Comeback von Patrick Dempsey (Scream 3) steht im Raum. Die Planungen für den nun vollständig umgekrempelten Scream 7 stehen erst am Anfang.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News