Community
Top oder Flop

Was sagen die moviepiloten zu... 96 Hours - Taken 3?

12.01.2015 - 12:00 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
1
6
96 Hours – Taken 3Abspielen
© Universum Film
96 Hours – Taken 3
Seit einigen Tagen darf Liam Neeson als Ex-Agent Bryan Mills wieder über Gartenzäune hetzen und Schurkenhintern versohlen. Wie 96 Hours - Taken 3 euch, der moviepilot-Community, gefallen hat, sehen wir in diesem Kommentar-Spiegel.

Seit vergangenem Donnerstag darf Liam Neeson als Ex-Agent mit ganz besonderen Fähigkeiten Bryan Mills ein weiteres (und anscheinend letztes) Mal beweisen, dass er es auch im stolzen Alter von 62 Jahren immer noch drauf hat. In 96 Hours - Taken 3 gerät der harte Knochen in einen Komplott, der ihn selbst zum Gejagten werden und erneut gegen fiese Schurken aus dem fernen Osten kämpfen lässt. Im internationalen Kritikerkonsens kam der von Olivier Megaton inszenierte und erneut von Luc Besson produzierte Action-Kracher überaus negativ weg, doch wie hat euch eigentlich der Film gefallen? Wir werfen einen Blick auf die positiven und negativen Kommentare der moviepilot-Community.

Zunächst aber erst einmal die harten Fakten zu 96 Hours – Taken 3 :

  • 109 Community-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 5,7 Punkten
  • 8 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 3,8 Punkten
  • 31 Kommentare und 7 Kritiken
  • 390 Mitglieder haben sich den Film vorgemerkt und 14 sind uninteressiert

Hier stellen wir normalerweise drei positive Kommentare zum Film vor, doch selbst die positiveren Meinungen fielen im Fall von 96 Hours - Taken 3 teilweise recht durchwachsen aus:

Cinemen  zeigt sich zufrieden und schreibt:

[...] Die Story ist solide und überzeugend, man könnte Sie sogar im realen Leben nachvollziehen. Action kommt bei Taken 3 nicht zu Kurz. Luc Besson hat die wohl letzte Verfilmung sehr ordentlich hinbekommen [...].
Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Mills und Dotzler macht richtig Spaß. Forrest Whitaker und Liam Neeson - das passt da absolut, beides tolle Darsteller. [...]
Es war ein toller Kinoabend mit einem Bryan Mills, der wieder Spaß an solider und guter Action mit Qualität gefunden hat. [...]


jorg.hoffmann.9849  ist einigermaßen versöhnlich gestimmt:

[...] Ich bin kein Fan von Regisseur Olivier Megaton, zumal er einen modernen Action-Klassiker mit einem eher dürftigen zweiten Film teilweise in den Sand setzte. Im dritten kann er meiner Meinung nach zumindest die Kollateralschäden in Grenzen halten und einen einigermaßen guten Abschluß der Reihe auf Zelluloid bringen. Trotzdem erreicht er in meinen Augen zu keiner Zeit die Kompromisslosigkeit und Härte von Pierre Morels genialem Erstling. Die Action ist wohldosiert und stimmig, keine Frage, aber auch im letzten Film fehlt der Wow-Effekt, der Überraschungsmoment. [...]


Theokrat  fühlte sich trotz schwacher Story gut unterhalten:

Eine völlig krude Story, die allerdings durch handfeste Action, coole Sprüche und eine Portion Humor doch ziemlich unterhaltsam ist. Devinitiv der schlechteste Teil der Reihe, aber meiner Meinung nach lange nicht so ärgerlich wie einem die Kritiker weismachen wollen.


Hier sehen wir drei negative Kommentare zu 96 Hours - Taken 3:

Turokko  vergibt gnädige fünf Punkte, ist aber alles andere als zufrieden:

Was für eine Enttäuschung! Dabei habe ich gedacht, dass es mit den letzten Teil der 96 Hours -Taken- Reihe wieder Steil bergauf gehen kann nach dem Trailer! In Erinnerung sind mir aber nur beschämende Szenen wie ein paar idiotische Autoexplosionen, billige Effekte, Dialoge, struntzdumme Söldner und eine unglaublich schnell gecuttete Version eines B-Movies geblieben! [...]


natedb  spricht dem Film eine gewisse Unterhaltsamkeit zu, beschwert sich aber insbesondere über die Inszenierung:

Liam Neeson macht sie alle kalt - die Dritte. Unlogischer, hektischer, unübersichtlicher, überzogener, dümmer. Fans der Reihe dürften einigermaßen auf ihre Kosten kommen und halbwegs unterhaltsam ist das auch, trotzdem ist die Action, und auf die kommt es letztendlich an, zu großen Teilen ziemlich ungeschickt inszeniert.


Solid84  ist entsetzt und vergibt magere zwei Punkte:

[...] 96 Hours - Taken 3 ist ein katastrophales Stück Film ohne Daseinsberechtigung. Es wirkt schon fast so, als würde Oliver Megaton absichtlich seine Filme so drehen, um Epileptische Anfälle im Zuschauer hervorrufen zu wollen. Hinzu kommt eine Geschichte die so zusammengeschustert und Spannungsarm ist, dass selbst eine Folge "Verdachtsfälle" unvorhersehbarer ist. [...]


Das moviepiloten-Fazit zu 96 Hours - Taken 3:
96 Hours - Taken 3 bekam international vernichtende Kritiken und das spiegelt sich auch in den Kommentaren der moviepilot-Community wider: Zwar attestieren einige von euch dem Film noch einen gewissen Unterhaltungswert und insbesondere Fans der Reihe dürften mit dem dritten Teil einen guten Abschluss bekommen, doch insgesamt sorgen die schlampige Inszenierung und die hanebüchende, Klischee-behaftete Handlung auch bei euch für deutlich gedämpfte Begeisterung.

Was ist eure Meinung zu 96 Hours - Taken 3?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News