Warum du Die Addams Family gesehen haben musst

Die Addams Family
© MGM Home Entertainment
Die Addams Family
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Die Addams Family - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Mein heutiger Herz für Klassiker-Artikel ist dem morbiden Spaß aus den 90ern gewidmet: Mit Die Addams Family habe ich bereits den ein oder anderen verregneten Sonntag auf der Couch verbracht. Dieser Film ist seit den 90ern Kult und auch heute noch ein schwarzhumoriger Spaß allererster Klasse mit einem hervorragenden Cast: Wer Die Addams Family noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen. Oben im Player könnt ihr euch den Trailer zu Die Addams Family ansehen.

Serien, Kinofilme, fester Platz in der Popkultur - die Addams Family dürfte wohl jedem zumindest entfernt ein Begriff sein. Doch wo kommt diese exzentrische Familie eigentlich her? Schöpfer der Addams Family ist der US-amerikanische Zeichner Charles Addams. Als Negativbild der perfekten amerikanischen Vorzeigefamilie erschienen die Addams erstmals als Zeitungscomic im New Yorker im Jahr 1938. Das Besondere der Addams Family? Sie ist seltsam, verschroben, hat einen Hang zum Okkulten und gehört zu den Ausgestoßenen der Gesellschaft. Sie ist auf jeden Fall anders als die durchschnittliche Familie, ohne dass ihnen das selbst auffallen würde.

Das Zentrum der Familie sind Gomez und Morticia Addams, ein noch immer glücklich verheiratetes Ehepaar. Sie haben zwei Kinder: Tochter Wednesday und Sohn Pugsley. Dazu kommt Onkel Fester, der in den Comics noch Morticias Onkel ist, in den Spielfilmen aber zu Gomez Bruder und Morticias Schwager wird. Dann gibt es noch den Butler Lurch, ein hünenhafter, stiller Zeitgenosse, der an Frankensteins Monster erinnert, sowie das eiskalte Händchen, das die Familie Addams stets unterstützt - vom Postholen bis hin zu Warnungen vor drohender Gefahr. Es ist eigentlich eine Art Familienhund.

1962 fand die Familie Addams den Übergang zum bewegten Medium und wurde als Fernsehserie Die Addams Family mit insgesamt 2 Staffeln im US-Fernsehen ausgestrahlt. Danach folgten in den 90ern die beiden Spielfilme Die Addams Family und die Fortsetzung Die Addams Family in verrückter Tradition von Regisseur Barry Sonnenfeld sowie zwei weitere Serien: Die Addams Family, eine Zeichentrickserie, und Die neue Addams Familie, die ebenfalls beide 2 Staffeln umfassen. 1998 folgte mit Addams Family - Und die lieben Verwandten ein weiterer Spielfilm um die morbide Familie mit einem anderen Cast als in den ersten beiden Filmen.

Deshalb ist Die Addams Family noch immer sehenswert

In Die Addams Family freuen sich Gomez Addams (Raul Julia), seine Frau Morticia (Anjelica Huston), die Kinder Wednesday (Christina Ricci) und Pugsley (Jimmy Workman) sowie die Großmutter (Judith Malina) und natürlich das eiskalte Händchen (Christopher Hart) über die Rückkehr des seit Jahren vermissten Fester (Christopher Lloyd), Gomez' Bruder. Dieser verließ die Familie mehr als 20 Jahre zuvor wegen eines Streits mit Gomez. Nun ist er zurück - oder etwa nicht? Denn scheinbar ist er ein Betrüger, der sich für sich und seine Mutter den Reichtum der Familie Addams unter den Nagel reißen will.

Die Story ist unterhaltsam, die Charaktere liebenswert und der Cast ganz hervorragend. Anjelica Huston gibt eine grandiose Morticia ab, die Chemie zwischen Raul Julia und Lloyd überzeugt und gibt dem ganzen eine spannende Dynamik. Beide filmische Neuauflagen aus den frühen 90ern sind äußerst spaßig, angenehm düster und schön selbstironisch. Sie vermitteln auf wunderbare Weise den Charme der Ur-Addams. Zugleich greifen die Filmemacher die in den Comics und der Serie typischen Eigenarten der Familienmitglieder auf und verwandeln sie in eine wunderbare filmische Hommage.

Deshalb wird auch dir Die Addams Family gefallen

Ein Hauptgrund, warum euch Die Addamy Family gefallen wird: Wednesday Addams. Die Tochter mit dem eigenwilligen Namen ist für mich mit das Beste an den Filmen, deswegen nimmt ihre Rolle in der Fortsetzung auch berechtigterweise mehr Platz ein als noch in Teil eins. Wednesday ist kühl, klug, berechnend und hat einen Hang zur Brutalität. Mehr als einmal möchte sie ihren jüngeren Bruder Pugsley um die Ecke bringen. Wer jüngere Geschwister hat, kann Wednesday da sicher absolut verstehen.

Ihr strenges Outfit und ihre ruhige und angsteinflößende Art machen dieses Kind extrem gruselig und spannend zugleich. Eine junge Christina Ricci überzeugt in ihrer Darbietung auf ganzer Linie. Neben der Bruder-Geschichte räumt der Film auch genügend Platz für obskuren Blödsinn und blutigen Spaß ein, wie zum Beispiel das blutige Bühnenstück, das Wednesday und Pugsley zusammen in der Schule aufführen.

Deshalb unterhält Die Addams Family auch noch nach weiteren 25 Jahren

Der Humor der Addams Family passte nicht nur hervorragend in die 90er Jahre, er kann auch heute noch locker mithalten und wird dies sicherlich auch in Zukunft tun. Die Liebe zum Detail, die zum Beispiel beim beißenden Bärenteppich oder den ganz speziellen Büchern zu erkennen ist, und der überzeugende Cast kreieren einen morbiden Spaß, der berechtigterweise Kultstatus erreicht hat. Während sich der erste Teil noch sehr auf die Familiendynamik und die Vorlagen konzentriert, dreht die Fortsetzung mächtig an der Satire-Schraube und wirft einen kritischen und scharfen Blick auf die amerikanische Gesellschaft.

Übrigens sind auch andere von Wednesday so begeistert wie ich. Sie und ihr Stil sind zum Beispiel ein beliebtes Halloween-Kostüm. Nicht nur der britische Comedian und Moderator Jimmy Carr dürfte dem Wednesday-Stil verfallen sein.


2009 startete in Chicago sogar ein Addams Family-Musical, das am Broadway mehr als 700 Mal aufgeführt wurde. Auch in Deutschland wurde das Musical erst 2014 in Merzig und danach in Bremen aufgeführt. 2016 soll es in Merzig ein Revival geben.


Durch seine schrägen Ideen, die ausgefallenen Charaktere und den absolut obskuren Humor ist Die Addams Family auch noch nach all der Zeit sehenswert. Wenn ihr den kultigen Spaß noch nicht gesehen habt, dann schaut ihn euch an. Am besten auch gleich zusammen mit der Fortsetzung. Wie das recht aktuelle Musical zeigt, ist die Addams Family noch lange nicht tot ... morbide, ja, aber tot nicht.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Warum du Die Addams Family gesehen haben musst
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot
4223a053422c4f9cacb81c8a63d1136d