Vikings: Ragnar war nur die 2. Wahl von Travis Fimmel - er wollte eine bessere Rolle

Vikings: Travis Fimmel als Ragnar
© History Channel
Vikings: Travis Fimmel als Ragnar
28.12.2020 - 17:03 UhrVor 18 Tagen aktualisiert
2
1
Ursprünglich wollte Travis Fimmel in Vikings nicht Ragnar, sondern Floki spielen. Die Rolle des verrückten Schiffbauers wäre perfekt für ihn gewesen.

Vikings geht noch dieses Jahr zu Ende, wenn alle 10 Folgen von Staffel 6 Teil 2 am 30. Dezember bei Amazon Prime erscheinen. Obwohl die einstige Hauptfigur Ragnar schon einige Staffeln tot ist, zehrt die Serie immer noch von ihr.

Ursprünglich wollte Ragnar-Star Travis Fimmel diese Hauptrolle gar nicht spielen, sondern dessen engen Freund Floki verkörpern.

Vikings: Travis Fimmel fand die Rolle von Floki viel spannender als Ragnar

Da die "guten Rollen" schon weg waren, musste Travis Fimmel sich leider mit dem ikonischen Wikinger Ragnar Lodbrok zufriedengeben, wie er The Wrap  erzählte:

Ich wollte eigentlich ursprünglich Floki spielen, aber die guten Rollen waren schon vergeben.
Vikings: Floki und Ragnar in Staffel 1

Gustaf Skarsgård spielte Floki "weit besser, als ich es jemals gekonnt hätte", fügte Travis Fimmel in dem Interview respektvoll an.

Auch wenn Ragnar und Floki durch die beiden Schauspieler eine einzigartige Note bekamen, wäre Travis Fimmel der perfekte Floki gewesen.

Seht Floki und Ragnar in jungen Jahren in Staffel 1 von Vikings

Vikings - S01 Trailer (English)
Abspielen

Warum Floki noch besser zu Travis Fimmel passt als Ragnar

Eines vorweg: Ich liebe Travis Fimmel als Ragnar und kann mir niemand anderen in dieser Rolle vorstellen. Der australische Mime schuf mit seinem charakteristisch nervösen Schauspiel eine Version des großen Wikingers, die unverkennbar ist und bleibt. Als großer Travis Fimmel-Fan hätte ich ihn aber noch viel lieber als merkwürdigen Floki gesehen.

Vikings: Floki

Auch Gustaf Skarsgård gibt dem verplanten wie talentierten Wikinger Floki mit seinem schlaksigen Körper und der sanften Stimme ein ganz besonderes Erscheinungsbild. Doch auch wenn Skarsgård den nötigen Elan für die Rolle mitbringt, hat Travis Fimmel einen naturgegebenen Wahnsinn in den Augen, den er in alle seine Performances einfließen lässt.

Die Vikings-Axt von Ragnar Lodbrok
Zu Amazon
Limited Edition

Als Ragnar musste sich Travis Fimmel letztlich doch immer wieder den Fesseln eines Hauptcharakters und Identifikationsfigur fügen. Zwar fehlerbehaftet, aber dennoch zweifelsfrei der Held der Geschichte, dem wir auf Schritt und Tritt folgen und den Travis Fimmel einzigartig machte.

Auch wenn er als Ragnar immer wieder aus der Schablone einer vertrauenswürdigen Hauptfigur ausbrechen kann, hätte er mit Floki noch viel mehr freidrehen können.

Während Ragnar hin- und hergerissen ist zwischen seinem Glauben und seinem messerscharfen Verstand, verliert sich Floki gänzlich in seiner Verehrung der Götter, handelt irrational und rein emotional.

Vikings: Floki und Ragnar

Zu gern hätte ich Travis Fimmels Schauspieltalent in der unberechenbaren und mysteriösen Art des genialen Schiffsbauers hervorbrechen sehen. Sein Schicksal ist es jedoch, auf ewig mit dem legendären Ragnar Lodbrok in Verbindung gebracht zu werden.

Travis Fimmel wollte nach Ragnar nie wieder Serien drehen

Als Travis Fimmel die Rolle von Ragnar annahm und den übermäßigen Serien-Erfolg noch nicht ahnen konnte, war der Part auf eine einzige Staffel ausgelegt. Vier Staffeln dauert es letztlich, bis er die die Serie verlassen konnte, woraufhin er erstmal eine Pause von Langzeitverpflichtungen brauchte.

Ich wollte nie wieder fürs Fernsehen drehen. Ich wollte mich einfach nicht mehr so lange binden.
Hätte er die Rolle von Floki übernommen, hätte er noch viel länger in Vikings mitspielen müssen beziehungsweise wäre Floki auf seinen Wunsch eventuell früher aus der Serie geschrieben worden.
Travis Fimmel in seiner neuen Serie Raised by Wolves

In seiner neuen Serie (ja, er dreht doch wieder fürs Fernsehen) Raised by Wolves spielt er übrigens wieder fast dieselbe Rolle wie Ragnar in Vikings - allerdings mit einem Hauch mehr Wahnsinn und Irrationalität à la Floki.

Mehr Liebe für Vikings und Ragnar gibt's im Moviepilot-Podcast

In dieser Streamgestöber-Folge gehen wir dem Erfolg von Vikings auf die Spur:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Max, Esther und ich diskutieren über die großen Stärken und Schwächen der Wikinger/innen-Serie, über unsere liebsten Figuren und darüber, was wir von Staffel 6 Teil 2 erwarten.

Hättet ihr Travis Fimmel in Vikings auch lieber als Floki gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News