Schockierender Vikings-Plan: Ragnar sollte viel früher sterben

01.08.2020 - 09:30 Uhr
1
2
Vikings: Travis Fimmel als Ragnar LodbrokAbspielen
© History Channel
Vikings: Travis Fimmel als Ragnar Lodbrok
Ragnar Lodbrok avancierte in Vikings vom Bauer zum gefeierten König. Ursprünglich sollte seine Reise aber schon früh zu Ende sein, wie Showrunner Michael Hirst verrät.

Für die Beliebtheit der Serie Vikings mag es viele Gründe geben, einer davon ist aber sicher ihre schillernde Hauptfigur Ragnar Lodbrok (Travis Fimmel). Der einstige König von Kattegat starb in Staffel 4 in einer Schlangengrube und die Lücke, die er hinterließ, ist immer noch spürbar.

Wie Metro  berichtet, war Ragnars große Saga jedoch keineswegs selbstverständlich. Showrunner Michael Hirst enthüllte bei der zurückliegenden Comic-Con in San Diego seine ursprünglichen Pläne für die Figur - und die waren erstaunlicherweise nicht sehr umfangreich.

Vikings Staffel 1-5 im Stream
Zum Deal
Bei Sky

Vikings: Ragnar Lodbrok sollte in Staffel 1 sterben

Im Nachhinein kaum zu glauben, aber wahr: Michael Hirst wollte seinen Held schon in der ersten Staffel sterben lassen. Auf diese Weise hätte Vikings leicht eine ganz andere Serie werden können - und vermutlich auch eine weniger erfolgreiche.

Tatsächlich allerdings verkaufte Hirst die Show damals schon unter der Prämisse, dass sie von Ragnar und seinen Söhnen handeln soll. Dies wäre mit Ragnars frühem Tod definitiv schwieriger umzusetzen gewesen bzw. die Gewichtung wäre denkbar unterschiedlich ausgefallen. So, wie die Story letztlich aufgezogen wurde, übernahmen Ragnars Söhne bekanntlich erst gegen Ende von Staffel 4 endgültig das Zepter.

Vikings: Unsere Theorien zu Staffel 6B im Video!

Vikings: Theorien zu Teil 2 von Staffel 6
Abspielen

Während die Produktion der 1. Staffel bereits in vollem Gange war, realisierte Hirst, dass Ragnar doch noch nicht sterben kann. Vielmehr musste sein Abenteuer weitergehen. Diese Entscheidung war sehr wahrscheinlich die richtige, denn ohne Ragnars epische Reise erscheint die Serie heute praktisch undenkbar.

Vikings ist mittlerweile bei Staffel 6 angekommen und weiterhin findet Ragnar über Flashbacks hin und wieder seinen Weg zurück in die Geschichte. Allein dieser Umstand beweist seinen enorm hohen Stellenwert für das Wikinger-Epos.

Moviepilot-Podcast zu Vikings: Warum die Serie so beliebt ist

In dieser Folge Streamgestöber - auch bei Spotify  - diskutieren Andrea, Esther und Jenny U., was die derzeit größte Historienserie Vikings so besonders macht - und worüber ihr hinweg sehen müsst:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für alle Fans von Vikings tauchen wir im 2. Teil des Podcasts ab Minute 00:31:03 tief ins Spoilergebiet ein zu den spannendsten Figuren. Ab Minute 00:52:02 reden wir über Staffel 6A und mutmaßen, was uns im großen Finale erwartet.

Was haltet ihr von den ursprünglichen Vikings-Plänen für Ragnar?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News