Verschobener James Bond: Neues Bild erinnert an den extrem gruseligen Bösewicht

07.07.2020 - 15:45 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
2
2
James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
© Universal Pictures
James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
Der Kinostart von Keine Zeit zu sterben rückt (wieder) näher. Ein neues Bild von Rami Malek erinnert uns daran, wie unfassbar gruselig sein Bösewicht aussieht.

Eigentlich wollte sich Daniel Craig schon im April von der James Bond-Reihe verabschieden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Kinostart von James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben großzügig verschoben. Im November erwartet uns nun die Rückkehr der britischen Filmikone. Nun gibt es ein neues Bild vom großen Bösewicht des Daniel Craig-Finales.

Die neuste James Bond-Box
Zu Amazon
Ein Muss für Fans

Seit seinem Auftritt im ersten Trailer sorgt der von Rami Malek verkörperte Gegenspieler für Gänsehaut, was vor allem daran liegt, das er die meiste Zeit über nur regungslos wie ein Geist in der Gegend steht. Dazu kommt eine unheimliche Maske, die ihn mehr wie einen entfernten Verwandten von Michael Myers und Jason Voorhees wirken lässt als einen Kollegen von Blofeld.

James Bond 25 - Neues Bild von Rami Maleks Bösewewicht

Via Empire  erreicht uns das Bild, das uns die schaurige Erscheinung noch einmal in Erinnerung ruft. Selbst wenn er sich hinter einer Glastür versteckt, wirkt Rami Maleks Safin - so der Name der Figur - wie ein bleiches Ungeheuer. Dazu kommen ein paar Versatzstücke von Joker und Phantom der Oper. Safin soll als Endgegner der Daniel Craig-Ära auftreten.

James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben

Darüber hinaus bestätigt Regisseur Cary Joji Fukunaga gegenüber Empire, dass er seine Arbeit an Keine Zeit zu sterben bereits komplett abgeschlossen hat. Trotz der zusätzlichen sieben Monate, die sich aus der Kinostartverschiebung ergeben, ist er nicht noch einmal in den Schneideraum zurückgekehrt, um einzelne Details zu verändern.

Wir habe [Keine Zeit zu sterben] in jeder Hinsicht fertiggestellt. Ich habe mit dem Film schon geistig abgeschlossen. Geistig und emotional.

Für Cary Joji Fukunaga ist es nicht das erste Mal, dass ein Film zu einem ungünstigen Zeitpunkt in die Kinos kommt bzw. kommen sollte. Bereits sein Durchbruch, Sin Nombre, startete 2009 während der Schweinegrippe in Mexiko in den Kinos, während von der Regierung die deutliche Anweisung an die Menschen kam, entsprechende Orte zu meiden.

Schaut den Trailer zum neuen James Bond:

James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben startet jetzt am 12. November 2020 in den deutschen Kinos. Neben Daniel Craig und Rami Malek gehören Léa Seydoux, Ana de Armas, Lashana Lynch, Ben Whishaw, Naomie Harris, Jeffrey Wright, Ralph Fiennes, Rory Kinnear, Dali Benssalah, David Dencik, Billy Magnussen und Christoph Waltz zum Cast.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was erwartet ihr von Rami Maleks Bond-Bösewicht in Keine Zeit zu sterben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News