Beliebt

Batman-Tiefpunkt: Das ist die schlechteste Sterbeszene der letzten 10 Jahre

The Dark Knight RisesAbspielen
© Warner Bros.
The Dark Knight Rises
20.11.2020 - 15:26 UhrVor 9 Tagen aktualisiert
37
5
Der Batman-Film The Dark Knight Rises enthält eine der schlechtesten Sterbeszenen der jüngeren Vergangenheit. Und die betroffene Darstellerin im Christopher Nolan-Film sieht das ähnlich.

The Dark Knight Rises sollte der krönende Abschluss von Christopher Nolans Batman-Trilogie sein. Wenn ich allerdings an das Treffen von Batman und Bane zurückdenke, dann kommt mir als erstes eines in den Sinn. Es ist nicht der nuschelnde Tom Hardy und auch Anne Hathawas Catwoman hat das Nachsehen.

Jedes Mal, wenn ich an den Batman-Film denke, durchlebe ich die schlechteste Sterbeszene in einem Blockbuster aus den letzten 10 Jahren. Da RTL II heute The Dark Knight Rises zeigt, ist es an der Zeit für eine Konfrontation dieses Traumas.

Achtung, es folgen Spoiler für The Dark Knight Rises.

The Dark Knight Rises: Das ist die schlechteste Sterbeszene

Im Finale von Nolans drittem Batman-Film stellt sich heraus, dass Miranda Tate (Marion Cotillard) in Wirklichkeit Talia al Ghul ist, die Tochter von Ra's al Ghul (Liam Neeson).

Es beginnt ein Wettrennen um die Bombe, die Gotham zerstören soll. Dabei stürzt Talia in einem Laster in die Tiefe. Die darauf folgende Todesszene von Marions Cotillard ist furchtbar und peinlich. Sie ist aber auch so lustig, dass ich beim Rewatch einen Schluck grünen Tees über meinen Fernseher verteilte.

Warum die Batman-Szene so schlecht (und lustig) ist

Talia sitzt also hinter dem Lenkrad des ramponierten Lasters, als hätte sie gerade eine 12-stündige Fahrt im Fernbus hinter sich:

Gary Oldman und Marion Cotillard

Der Wahnsinn, mit dem Talia die Zerstörung Gothams herbei sehnt, passt noch zum Rest des ernsten DC-Blockbusters.

Beim Schauen stelle ich mir nur vor, wie unbequem diese Haltung ist:

Todesszene oder Fläzen auf dem Sofa?

Das kommentiert der Schnitt mit einer grandios bescheuerten Reaktion von Batman, Gordon und Catwoman.

Ich konnte mich noch nie so mit Batman identifizieren wie in diesem Moment:

Hä?

Doch dann kommt der schauspielerische Tiefpunkt dieses Batman-Martyriums:

Was?

"Das Werk meines Vaters ist getan", haucht Talia, zuckt ein letztes Mal auf und... ja, was macht sie da eigentlich?

Sie atmet zweimal aus, ihre Augenlider fallen erschöpft zu, ihr Kopf dreht sich zur Seite - und hüpft leicht zurück. Erst dann kehrt Ruhe ein. Deswegen wirkt der Tod so gewollt und offensichtlich gespielt. Cotillard spielt wie eine Rennfahrerin, die in einer Kurve zu spät aufs Gas tritt und das Auto noch rumreißen muss.

Warum Batman-Regisseur Christopher Nolan diese Szene verbockt hat

Cotillard trägt eine Mitverantwortung. Aber Tenet-Regisseur Christopher Nolan und sein Team tun alles, damit diese Szene so schlecht wie möglich aussieht.

Das viel zu lustige Sterben der Schurkin gehört zu einer Parallelmontage mit anderen Geschehnissen in Gotham:

  • Auf der einen Seite: Talias Low-Budget-Tod.
  • Auf der anderen: Die Flutung des Reaktorraums sowie Joseph Gordon-Levitt und die verängstigten Menschen auf der Brücke.

Dagegen kommt Talia nicht an. Ihr Sterben wirkt lachhaft unterentwickelt. Als hätten alle mitten in der Probe Feierabend gemacht. Ganz zu schweigen von der Anleitung der Schauspieler, für die Nolan verantwortlich zeichnet.

Ich wiederhole:

Ist das gerade wirklich passiert

Was Marion Cotillard zu der Szene in The Dark Knight Rises sagt

Die Schauspielerin zeigte sich übrigens auch nicht begeistert von ihrem Filmtod. In einem Interview während der Pressetour von Allied - Vertraute Fremde (via YouTube ) erklärte Marion Cotillard über The Dark Knight Rises:

Manchmal gehen Dinge daneben und wenn du das auf der Leinwand siehst, denkst du: 'Warum?' Warum haben sie diesen Take behalten?' Es war unangenehm, mit dieser Szene identifiziert zu werden. Während ich mein Bestes gebe, um die Authentizität in jedem Charakter zu finden, den ich spiele, ist es unangenehm zu wissen, das ich für diese Szene bekannt bin.

Ich jedenfalls denke, dass, obwohl die Szene zweifellos furchtbar ist, Cotillard sich dafür nicht schämen muss. Auf mich hat der Tod von Talia al Ghul nämlich mehr Eindruck gemacht als der Rest des Films.

Schaut euch das Ranking aller Batman-Filme an:

Wir ranken alle BATMAN Filme | Ranking
Abspielen

The Dark Knight Rises läuft heute Abend 20:15 Uhr bei RTL Zwei. Falls ihr ein Netflix-Abo habt, könnt ihr den Batman-Film aktuell in der Flat streamen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Talias Tod in The Dark Knight Rises?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News