Teurer als Game of Thrones: MCU-Serie bei Disney+ ist wie ein 8-stündiger Marvel-Film

29.06.2020 - 11:12 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
0
1
The Falcon and the Winter Soldier, WandaVision and Loki - Teaser Trailer (English) HD
0:30
The Falcon and the Winter SoldierAbspielen
© Disney
The Falcon and the Winter Soldier
Disney+ will den Marvel-Fans Serien auf MCU-Niveau bieten. Das Budget für Falcon and the Winter Soldier sprengt den Rahmen und übertrifft sogar Game of Thrones.

Die Marvel-Serie The Falcon and The Winter Soldier soll noch dieses Jahr bei Disney+ erscheinen. Gegenüber Variety  sprach der Falcon-Darsteller Anthony Mackie über das Ausmaß der Produktion. Demnach unterscheidet sich die Serie kaum von ihren Film-Pendants im MCU.

Marvel, Star Wars und Die Eiskönigin bei Disney+ streamen
Zum Disney+
Deal

150 Millionen Dollar Budget: MCU-Serie ist teurer als Game of Thrones

Die neuen Marvel-Serien bei Disney+ sollen eng verknüpft sein mit den MCU-Filmen, sie bilden Puzzleteile im großen Marvelgebilde, das bisher vor allem im Kino stattfand. So können wir etwa davon ausgehen, dass Falcon and the Winter Soldier Berührungspunkte mit Black Widow aufweist, der im Oktober in die Kinos kommt.

Erster Teaser zu den Marvel-Serien bei Disney+

The Falcon and the Winter Soldier, WandaVision and Loki - Teaser Trailer (English) HD
Abspielen

Das spiegelt sich auch im Produktionsniveau wieder. 150 Millionen Dollar kostet die Mini-Serie (6 Folgen) Variety zufolge und liegt damit etwa auf dem Level von Black Widow, wobei sich bei letzterem das Geld natürlich auf weniger Laufzeit verteilt. Dennoch spielt Falcon and the Winter Soldier damit sogar in einer Liga über Blockbuster-Serien wie Game of Thrones, deren 8. Staffel bis zu 90 Millionen Dollar kostete .

Bei Game of Thrones verschlucken vor allem einzelne Highlight-Episoden wie "Die lange Nacht" viel Budget, andere, ruhigere Episoden sind günstiger. Daraus ergeben sich die hohen Durchschnittskosten. Marketing ist hier jeweils noch nicht eingerechnet.

Falcon and The Winter Soldier ist wie ein 8-Stündigiger Marvel-Film:

Wie drückt sich das nun in den Dreharbeiten aus und damit im Spektakel, das den Fans geboten wird? Anthony Mackie erklärt: "Wir drehen es exakt wie einen Film. Jeder der schon mal beim Fernsehen war, hat gesagt 'Ich habe noch nie bei einer Serie wie dieser gearbeitet.' "

Netflix vs. Disney+: So steht es um die Zukunft der Marvel-Serien

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Tatsächlich arbeiten Mackie zufolge vor altgediente MCU-Leute an der Serie mit und das Team wandte seine Routinen schlicht auch bei der Serie an, sodass es sich anfühlte wie "ein sechs- oder 8-Stündiger Film."

Spötter würden nun sagen, dass selbst manch teurer Marvel-Filme aussieht wie Fernsehen, The Falcon and the Winter Soldier sich also nicht besonders weit strecken muss. Mackie meint aber sowieso den Aufwand, der für Stunts und Action-Szenen betrieben wird. In der Hinsicht waren die Captain America-Filme, in deren Kielwasser, Falcon schwimmt, stets Vorreiter. "Und genauso das Stunt-Zeug, alles ist einfach auf einem anderen Level."

Wann erscheint Falcon and The Winter Soldier bei Disney+?

In dem Interview spricht Mackie über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Produktionsprozess. Demnach wurden noch Szenen gedreht, als im März in Europa das öffentliche Leben weitgehend runtergefahren wurde.

Allein die Tatsache, dass die Serie März nicht komplett abgedreht war, erschwert die Erfüllung des bislang erwarteten Starttermins im August. Normalerweise fließt anschließend noch viel Zeit in Post-Produktion, gerade bei einer Serie, die wie ein 8-stündiger Film produziert wurde und sich auch so anfühlen soll. Corona wird die Arbeiten weiter gebremst haben. Wahrscheinlicher ist daher ein Start im Spätherbst.

Podcast zu Disney+: Lohnt sich der Streaming-Dienst?

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber - auch bei Spotify  - prüfen wir den neuen Streaming-Dienst Disney+ für euch:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie viel kostet Disney+? Kann ich den Account teilen? Welche Filme und Serien lohnen sich abseits der großen Star Wars- und Marvel-Inseln und was gucken wir selbst als erstes? Andrea, Jenny und Hendrik beantworten alle eure Fragen.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr MOVIEPILOT. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was erwartet ihr von den Marvel-Serien?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News