Superhelden-Enttäuschung im TV: Eines der besten Comics sollte zum Mega-Blockbuster werden – und dann das

30.07.2021 - 16:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
17
0
Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen - Trailer (Deutsch)
1:06
Die Liga der außergewöhnlichen GentlemenAbspielen
© 20th Century Studios
Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
Die Comicverfilmung Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen hätte ein gigantischer Fantasy-Action-Blockbuster werden können. Schlussendlich ist sie aber komplett gescheitert und deswegen faszinierend.

Superhelden-Teams und Franchise-Crossover regieren das Kino. Bei Marvel und den Avengers kollidieren schon bald die einzelnen Welten des Multiversums. Auch DC verfolgt mit Batman, Wonder Woman und Co. ähnlich Pläne. Blockbuster wie Ralph reichts, Ready Player One und Space Jam: A New Legacy sind schon komplett ins Metaverse eingetaucht.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen war gewissermaßen seiner Zeit voraus: In der Verfilmung der gleichnamigen Alan Moore-Comics schließen sich aus der Popkultur bekannte Figuren zu einem Superhelden-Team à la Avengers zusammen, um die Welt zu retten. Trotz großartiger Vorlage ist der Film grandios gescheitert.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen hätte so gut werden können

Die Geschichte von Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen setzt in den letzten Atemzügen des 19. Jahrhunderts ein. Unter der Leitung von Allan Quatermain versammeln sich Kultfiguren aus literarischen Werken, angefangen bei Captain Nemo und Mina Harker über Tom Sawyer und Dorian Gray bis hin zu Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

Der Trailer zu Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen:

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Wie auch bei den Avengers geht es erst einmal darum, das Team zusammenzustellen, ehe die Welt gerettet werden kann. Alan Moores Comics reichern die Geschichte mit zahlreichen Referenzen und Querverweisen an. Mitunter tauchen in den fantasievoll gestalteten Abenteuer sogar die Tripods aus Krieg der Welten auf.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen ist auf allen Ebenen gescheitert

Hier versteckt sich definitiv das Potential für einen gigantischen Fantasy-Action-Blockbuster. Schlussendlich ist Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen auf allen Ebenen gescheitert. Sowohl aus kreativer als auch aus finanzieller Sicht haben wir es mit einen ärgerlichen Reinfall zu tun.

  • Der Box-Office-Flop: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen verschlang ein Budget von 78 Millionen US-Dollar, konnte in den USA aber nur 66 Millionen US-Dollar einspielen. Weltweit kommt der Film auf 179 Millionen US-Dollar.
  • Die kreative Enttäuschung: Stephen Norrington hatte kurz zuvor mit Blade eine denkwürdige Comicverfilmung geschaffen. Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen fehlt jedoch jeglicher Eigensinn, der die Vorlage auszeichnet.
  • Blockbuster-Totalausfall: In Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen kommen alle unangenehmen Seiten des Blockbuster-Kinos der frühen 2000er Jahre zusammen. Besonders auffällig: Der massive Einsatz unausgereifter CGI-Effekte.
  • Bitterer Kinoabschied: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen markiert Sean Connerys letzte Kinorolle. Allan Quatermain hätte ein weiterer ikonischer Part des Schauspielers werden können. Heute wird er eher totgeschwiegen.
Sean Connery in Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Das Verblüffende bei dieser Katastrophe ist, dass die Vorlage genau den Stoff bietet, der aktuell im Kino blüht und damals gefragt war. Dank Blade, X-Men und Spider-Man erlebten Comicverfilmungen ein bemerkenswertes Comeback. Nach Der Herr der Ringe und Harry Potter war zudem der Hunger auf aufwendige Fantasy-Abenteuer riesig.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen hätte diesen Hunger perfekt stillen können. Alan Moores Vorlage liefert Bilder, Figuren und Geschichten, die wie geschaffen für die große Leinwand sind. So faszinierend das Scheitern der Verfilmung von 2003 ist: Hoffentlich bekommen wir eines Tages eine würdige Adaption im Kino zu sehen.

Podcast: Die 15 besten Serienstarts im August

Im August erwarten uns einige spannende Serienstarts. In unserem Moviepilot-Podcast Streamgestöber bekommt ihr die volle Dosis an Streaming-Highlights:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Hier ist für jeden etwas dabei, denn wir haben Netflix, Amazon, Starzplay, Disney+ und Apple TV+ geprüft und stellen euch die 15 großen Highlights des Monats vor.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News