Suicide Squad 2-Altersfreigabe steht fest - aber lässt offen, wie oft Sylvester Stallones Hai blank zieht

13.05.2021 - 11:50 Uhr
8
1
The Suicide Squad - Trailer (English) HD
3:09
The Suicide Squad: nom nom nomAbspielen
© Warner Bros.
The Suicide Squad: nom nom nom
Die Altersfreigabe des DC-Films Suicide Squad 2 in den USA ist bekannt: Es wird brutal, blutig und ... nackt. Unsere Hoffnungen liegen auf Sylvester Stallones King Shark.

The Suicide Squad soll alles besser und vor allem brutaler machen als der Vorgänger aus dem Jahr 2021. Dafür bürgt Guardians of the Galaxy-Regisseur James Gunn, der das Antiheld:innen-Abenteuer von DC unter seine Fittiche genommen hat.

Die nun bekannt gewordene Altersfreigabe von Suicide Squad 2 aus den USA gibt Aufschluss über das Level an Blutverlust im Blockbuster. Allerdings bleibt es nicht dabei. Nackte Haut wird ebenfalls geboten. Unsere Hoffnungen liegen diesbezüglich auf den blanken Schultern von Sylvester Stallones Figur King Shark.

Welche Altersfreigabe hat Suicide Squad 2?

The Suicide Squad erhält in den Staaten ein R-Rating, ist also nicht für Zuschauende unter 17 Jahren bestimmt. Damit macht James Gunn wahr, was seinem Vorgänger David Ayer nicht gelungen war. Der erste Suicide Squad-Film mit Margot Robbie und Jared Leto wurde zugunsten des Einspielergebnisses für eine niedrige Altersfreigabe konzipiert und enttäuschte damit viele Fans.

Darum wird The Suicide Squad von James Gunn besser als der Quatsch von 2016
Abspielen

Was beschert dem DC-Film die hohe Altersfreigabe?

Wie hat sich der neue The Suicide Squad das Rating verdient? Folgendermaßen wird der Film von der verantwortlichen Organisation MPAA beschrieben (Quelle: Bloody Disgusting ):

Harte Gewalt und Gore, durchgehend [ausfällige] Sprache, ein paar sexuelle Referenzen, Drogenkonsum und kurze graphische Nacktheit.

Ein Großteil der Beschreibung war ausgehend von den blutigen Trailern zu erwarten, in denen der zweibeinige Hai King Shark unter anderem Menschen in der Luft zerreißt und futtert (Zitat: "Nom nom.").

Wer zieht in The Suicide Squad blank: King Shark oder King Shark?

Nichts bringt die MPAA jedoch so ins Schwitzen wie nackte Haut, selbst wenn sie nur "kurz" zu sehen ist. Nun mag man spekulieren, ob ein menschliches Mitglied des Suicide Squads oder eine egale Nebenfigur im Verlauf des 139 Minuten langen Films zugunsten eines Gags blank ziehen wird.

Wir hoffen dennoch auf die ein oder andere "kurze" und "graphische" Nacktszene von King Shark. Der DC-Fanliebling, der von Rambo-Star Sylvester Stallone gesprochen wird, ist schon jetzt der Shooting-Star des Blockbusters. So überzeugend mampfte er sich in wenigen Trailer-Sekunden in unsere Herzen.

Damit befindet sich das fehlende Glied zwischen Hai und Mensch auf dem besten Wege zum Sex-Symbol-Status. Alles, was ihm jetzt noch fehlt, ist sein eigener Basic Instinct-Moment.

Ihr könnt das Sex-Appeal des muskulösen Knorpelfisches nicht nachvollziehen? Dann sei euch der Animationsfilm Justice League Dark: Apokolips War empfohlen, der verrät dass John Constantine und King Shark mal etwas miteinander hatten. Oder folgende Fan-Art zum ersten Suicide Squad-Film, die den Hai quasi in seinem inoffiziellen Flashdance-Remake inszeniert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer kann diesem Revolvergebiss widerstehen?

Wann kommt The Suicide Squad im Kino?

The Suicide Squad bzw. Suicide Squad 2 startet in Deutschland am 05. August 2021 im Kino. Zum Cast gehören neben Harley Quinn-Darstellerin Margot Robbie und Sylvester Stallone auch Idris Elba (als Bloodsport), John Cena (Peacemaker), Joel Kinnaman (Rick Flag) und Viola Davis (Amanda Waller).

Was erwartet ihr von The Suicide Squad?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News