Aus alt mach neu

Stephen Kings Carrie ist wieder Feuer und Flamme

Heiße Carrie
© MGM
Heiße Carrie

Wenn es mal kein Remake ist, dann wird eine populäre Vorlage rausgekramt, die noch einmal verwendet werden kann. Diesmal ist Carrie des weltweit berühmten Autors Stephen King an der Reihe, neu adaptiert zu werden. Oder es wird einfach doch nur ein Remake von Carrie – Des Satans jüngste Tochter von Brian De Palma, dem wir vor kurzem noch unser Herz für Klassiker geschenkt haben. Allerdings, so wurde schon verlautbart, soll sich doch tatsächlich eher am Originalstoff von Stephen King orientiert werden.

Dass die Geschichte schon mehrfach ausgewertet wurde, so unter anderem als Sequel Carrie 2 – Die Rache und als Fernsehfilm Carrie, der eigentlich der Auftakt zu einer ganzen Serie sein sollte, die dann aber nie realisiert wurde, scheint Screen Gems und MGM nicht zu interessieren. Der Adaptionsplan ist auch schon längst angelaufen, indem Roberto Aguirre-Sacasa damit beauftragt wurde, das Drehbuch anzufertigen. Ob der Autor, der bisher praktisch nur durch die Serie Big Love bekannt ist, dafür die Fähigkeiten besitzt, muss sich erst noch zeigen. Aber immerhin ist Roberto Aguirre-Sacasa auch für das Rock-Musical Spider-Man: Turn Off the Dark verantwortlich, und eine so bedeutsame Aufgabe wird ja keinem Stümper übertragen – vermuten wir zumindest einfach mal so…

Wann wir Carrie in der neuen Version zu sehen bekommen, ist noch nicht klar. Aber wir sind uns auch relativ sicher, dass die Wenigsten von euch diesem Remake/dieser Adaption entgegenfiebern.

Carrie zeigt ihre telekinetischen Fähigkeiten künftig wieder. Wollt ihr das sehen oder reicht euch die erste Adaption völlig?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Stephen Kings Carrie ist wieder Feuer und Flamme