Star Wars 9: Erste Reaktionen zu Der Aufstieg Skywalkers spalten das Netz

Star Wars 9: The Rise of Skywalker - Final Trailer (English) HD
2:23
Star Wars 9: Der Aufstieg SkywalkersAbspielen
© Disney
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
17.12.2019 - 10:10 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
63
2
Kurz nach der Premiere von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers folgten nun die ersten Reaktionen auf den Abschluss der Saga. Die reichen von überglücklich bis skeptisch und unzufrieden.

Nur noch wenige Tage trennen Star Wars-Fans vom großen Finale der Skywalker-Saga. Im Vorfeld herrscht wie immer große Aufregung um den neuen Film. Während der Durchschnittsfan noch im Dunkeln tappt und über angebliche Spoiler diskutiert, durfte ein erstes, ausgewähltes Publikum bereits zur Premiere von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers ins Kino.

Auf Twitter folgten daraufhin prompt die ersten Eindrücke zu J.J. Abrams' Abschluss für die neue Trilogie. Die Meinungen sind dabei sehr gespalten: Von Skepsis und Enttäuschung bis hin zu absoluter Euphorie scheint alles vertreten.

Der Aufstieg Skywalkers als emotionaler und würdiger Abschluss

Vorab natürlich wie immer die Erinnerung: Die ersten Social Media-Reaktionen sind nicht mit elaboraten Kritiken gleichzusetzen. Aber sie geben einen groben Überblick über den Effekt des Films auf sein Publikum.

Viele Stimmen (unter anderem von Kritikern von Fandango, Nerdist und ABC) äußern sich sehr positiv zum 9. Teil der Star Wars-Saga, mit jeder Menge Lob für Regisseur J.J. Abrams und emotionalen Ausbrüchen der Begeisterung:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Episch. Der ganze Film. Der Aufstieg Skywalkers ist ein großartiges Finale, in dem so unfassbar viel drinsteckt. Action, Abenteuer - Antworten!! - Witz, Herz, Liebe und Schmerz. Ich hatte die gesamte zweite Hälfte über Tränen in den Augen - was für eine wundervolle Art, die Skywalker-Story abzuschließen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich bin immer noch dabei, den Aufstieg Skywalkers zu verarbeiten, aber oh mein Goooott ich bin so glücklich und traurig zugleich!!! J.J. Abrams, du bist mein Held! Vielen, vielen Dank für diesen Film.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wow. Wow. Wow. Der Aufstieg Skywalkers liefert einfach ab. In diesem Film passiert einfach so viel, dass man es kaum erfassen kann. Aber er kriegt dieses epische Ende gut hin. So gut. J.J. Abrams und sein Team haben sich selbst übertroffen. Und man sieht Die letzten Jedi jetzt mit ganz anderen Augen. Bitte alle Spoiler vermeiden!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich bin emotional, überwältigt, überrascht, schockiert und fassungslos. Und mehr noch als alles andere bin ich glücklich. Danke, dass du mich noch einmal so mitgerissen hast, Star Wars.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wenn die Leute über Star Wars reden, sprechen sie über ihre Kindheit. Über ihre schönsten Erinnerungen. Über die Menschen, die sie geliebt und mit denen sie sie geteilt haben. Der Aufstieg Skywalkers lässt einen all das noch einmal fühlen. Und noch viel mehr. Ich fand es absolut großartig. Und jetzt fühle ich mich...

Skepsis und gemischte Gefühle gegenüber Star Wars 9

Tatsächlich herrschte allerdings nicht nur blinde Begeisterung in Sachen Star Wars 9. Einige saßen zwischen den Stühlen und müssen das Ganze erst einmal überdenken:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Nun, Star Wars Fans, Mr. Abrams hat uns definitiv so einiges gegeben, über das wir reden müssen. Ich hoffe, Sie sind bereit, meine Damen und Herren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich bin nicht gerade überrascht, und manchmal hat sich das Ganze nach zu viel Fanservice angefühlt, aber Der Aufstieg Skywalkers ist alles und zugleich überhaupt nicht, was ihr erwartet. Also schätze ich mal, meine erste Reaktion ist: Gott, ich liebe dieses Franchise und die Skywalker-Saga wird mir sehr fehlen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mensch, legt Der Aufstieg Skywalkers ein TEMPO hin. Dieser Film nimmt sofort Geschwindigkeit auf und lässt zu keinem Zeitpunkt nach. J.J. [Abrams] Energie steckt in jeder Sekunde. Ein Abenteuer wie Der letzte Kreuzzug. Die Bromance zwischen Poe und Finn ist das Beste am Film. Fühlte sich nach mehr Plot als Charakterentwicklung an, und ein bisschen übereilt. Gut, aber nicht großartig.

Enttäuschung und zu viel Fanservice in Der Aufstieg Skywalkers

Zu guter Letzt ist da auch ein guter Anteil, der nicht zufrieden war mit dem letzten Teil der Skywalker-Saga. So manche Stimme (unter anderem von Cinema Blend und The Playlist) äußert sich schwer enttäuscht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers hat seine Momente. Aber die meiste Zeit enttäuscht er. So einige Entscheidungen funktionieren einfach nicht, genauso wie ein guter Teil des Fanservices, und manche Details wurden einfach ignoriert. Ich bin ganz schön geknickt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Also...das Beste, was ich über Der Aufstieg Skywalkers sagen kann, ist, dass Daisy Ridley ihre bisher beste Performance abliefert und Hardcore Fans kriegen, was sie wollten. Aber ich wünschte, J.J. [Abrams] hätte ein Jahr länger Zeit gehabt, alles auszuarbeiten...

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers bietet alles, was ihr wollt, und noch mehr. Was meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas Gutes ist. Ich fand einige Aspekte super, andere überhaupt nicht, und gehe sehr, sehr zwiegespalten aus dem Kino.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Aufstieg Skywalkers ist mit Sicherheit der vollgestopfteste Star Wars-Teil. Ich fand vieles gut, aber die erste Hälfte versinkt in so viel Exposition und neuen Informationen und Krimskrams und Leuchtfeuern und Transmittern, dass man das Gefühl bekommt, man hätte allein dafür drei eigene Filme gebraucht.

Die Geister scheiden sich also doch deutlich, wenn es um den inzwischen 9. Star Wars-Teil geht. Die Stimmung reicht von überschwänglich bis gedämpft, was bei einer so lange existierenden Reihe nicht verwunderlich ist. Am Ende wird am 18. Dezember 2019 jeder selbst entscheiden müssen, wie er zum Abschluss der Saga steht.

Seid ihr schon gespannt auf Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News