Dämonen & Chavs

Sieben Serien-Figuren, die einen Spin-off verdienen

28.04.2013 - 08:50 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
47
18
Capitalism: God’s way of determining who is smart and who is poor. (Ron Swanson)
© NBC
Capitalism: God’s way of determining who is smart and who is poor. (Ron Swanson)
In den meisten Fällen versuchen Serien-Spin-offs, ein Erfolgsrezept so lange auszudehnen wie möglich und gehen deswegen oft genug in die Hose. Das hält uns nicht davon ab, einmal von unseren Wunsch-Spin-offs zu träumen.

Neigt sich eine Serie dem Ende zu, dann geraten die Senderverantwortlichen ins Schwitzen. Anstatt die Zuschauer mit einem innovativen neuen Konzept zu verschrecken, muss dann oft ein Spin-off herhalten, um die Quotenkuh so lange zu melken wie möglich. Momentan spekuliert alle Welt über Spin-offs für Breaking Bad und Dexter. Für Vampire Diaries ist die Entscheidung bereits gefallen. In den seltensten Fällen reichen die Ableger allerdings an die Größe der Mutterpflanzen heran. Wir haben trotzdem die Kreativität freispinnen lassen und uns gefragt: Welche Serien-Figur hätte einen Spin-off verdient und wie sollte der aussehen?

Q aus Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert
Als amoralische Version von Doctor Who spielt Q (John de Lancie) nach Gutdünken mit den Schicksalen ganzer Spezies. Wir begleiten das omnipotente Wesen mit Sinn für Humor und verfolgen in den einstündigen Episoden seine sadistischen Spielchen mit den unwissenden Raumschiffbesatzungen, die zufällig sein Interesse geweckt haben. Als Schmankerl glänzt Q in jeder Episode dieses Sci-Fi-Comedy-Ablegers von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert mit einem anderen Kostüm.

Anya aus Buffy – Im Bann der Dämonen
Die Abenteuer des Ex-Rachedämons Anya (Emma Caulfield) aus Buffy – Im Bann der Dämonen sind hinlänglich bekannt. Doch was geschah, bevor Anyanka ihre Kräfte verlor? In ihrer eigenen Serie würden wir erfahren, wie sie sich als Aud in den Vikinger Olaf verliebte, ihn beim Fremdgehen erwischte und in einen Troll verwandelte. In dem feministisch angehauchten Abenteuer, eine Mischung aus Xena und Vikings, lernen wir die kreativsten Rachepläne und eine gnadenlos ehrliche Dämonin kennen und lieben.

Vicky Pollard aus Little Britain
Vicky (Matt Lucas) aus Little Britain ist unhöflich, laut und Sinnbild all dessen, was an der britischen Jugend nicht stimmt. In ihrer eigenen E4-Serie à la Skins – Hautnah säuft sich Vicky durch Bristol und kloppt sich mit anderen Chavs, bevor sie eines Tages vom Blitz getroffen wird. Am nächsten Morgen morgen wacht die stets in grellem Pink gekleidete, zierliche Dame mit Superkräften auf und… säuft, kloppt und schreit sich weiterhin durch Bristol.

Der Hausmeister aus Scrubs
Die dramatische Geschichte eines unterforderten Hausmeisters (Neil Flynn), der von neuen Assistenzärzten und ihren in endlose beleidigende Monologe verfallende Chefärzte gemobbt wird. Aus Sicht des Außenseiters aus Scrubs – Die Anfänger offenbart sich uns in dieser Dramaserie das wahre Gesicht der Götter in Weiß, die Pennies in Schiebetüren stecken und andere böse Pläne schmieden, um die Hausmeister dieser Welt von ihrer ehrenwerten Pflichterfüllung abzuhalten.

Gunther aus Friends
Jede Episode dieser halbstündigen Sitcom schildert einen Wochentag im Leben von Gunther (James Michael Tyler). Denn die Friends sind schließlich nicht jeden Tag im Central Perk. Als komödiantische Version von In Treatment – Der Therapeut wechselt in jeder Folge der Freundeskreis, dessen Damen unser stiller Held aus der Ferne bewundert. Gunther sagt zwar nicht viel, wenn der Tag lang ist, aber die Fernsehgeschichte verdient eine Comedy über einen introvertierten Barista, der zu keiner Clique gehört, aber trotzdem bei allen dabei ist.

Queenie aus Blackadder
Edmund, Lord Blackadder kümmert sich in Staffel 2 von Blackadder um die Intrigen, aber Königin Elizabeth I., kurz ‘Queenie’, (Miranda Richardson) hat den ganzen Spaß. In der halbstündigen Comedy sorgt die quietschende Monarchin mit ihren willkürlich gefällten Todesurteilen für ganz herrliche Pointen, die von Lachern aus der Konserve quittiert werden. Wer schon immer mal sehen wollte, was passiert, wenn eine Frau mit der geistigen Reife einer 11-Jährigen ein Weltreich führt, ist hier genau richtig.

Ron Swanson aus Parks & Recreation
Im Parks and Recreation Department von Pawnee bildet Ronald Ulysses ‘Ron’ Swanson (Nick Offerman) den einsamen Fels in der Brandung der unkontrollierbaren Regierungsgewalt. Der Fleischliebhaber und Yoga-Verachter pflegt aber noch ein Leben abseits seiner unglaublich abgeklärten Untätigkeit im Büro. In der semi-dokumentarischen Reality-Serie teilt Ron Swanson wie der Bob Ross-2 des Libertarismus seine Weisheiten mit uns Zuschauern, trällert uns als Frauenschwarm Duke Silver ein Lied und versteckt sich in Momenten der Schwäche vor seinen fiesen Ex-Frauen Tammy I und Tammy II.

Welcher Figur wünscht ihr einen Spin-off?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News