Community

Sherlock Holmes und John Watson als Teenager - Unser TV-Tipp für heute

14.03.2016 - 19:31 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
7
4
Young Sherlock Holmes (Barry Levinson, 1985)
1:08
TV-Tipp: Das Geheimnis des verborgenen TempelsAbspielen
© Paramount
TV-Tipp: Das Geheimnis des verborgenen Tempels
Sherlock Holmes ist nicht erst seit seiner Zeit in der 221B Baker Street ein Meister der Deduktion. Gemeinsam mit seinem Freund John Watson hat er es in Das Geheimnis des verborgenen Tempels bereits während seiner Schulzeit mit einem höchst rätselhaften Fall zu tun.

In Das Geheimnis des verborgenen Tempels lernen sich der Arztsohn John Watson (Alan Cox) und der ebenso intelligente wie selbstbewusste Sherlock Holmes (Nicholas Rowe) während ihrer Schulzeit an der Brompton Academy kennen. Trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede werden die beiden schnell gute Freunde. Dritte im Bunde ist die gleichaltrige Elizabeth (Sophie Ward), die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrem Onkel Rupert T. Waxflatter (Nigel Stock) lebt, einem der wenigen Erwachsenen, die sich nicht von Sherlocks neunmalkluger Art auf den Schlips getreten fühlen.

Als es in London zu einer Mordserie an älteren Herren kommt, finden die drei Spürnasen schnell heraus, dass diese mit einer halluzinogenen Droge vergiftet worden sind, die die Betroffenen erst wahnsinnig macht und sie schließlich das Leben kostet. Die Spur führt zu einer alten Sekte, die sich für ein lange zurückliegendes Unrecht rächen will. Doch niemand möchte den Freunden glauben. Als schließlich auch Waxflatter zu Tode kommt, nehmen sie die Sache selbst in die Hand.

Die Geschichten Sir Arthur Conan Doyles um den genialen Detektiv mit dem launischen Gemüt werden in Das Geheimnis des verborgenen Tempels auf interessante Weise neu interpretiert. Die im viktorianischen England angesiedelte Handlung, nimmt alleine durch das junge Alter der Protagonisten eine neue und erfrischende Richtung ein.

Das Drehbuch stammt von Chris Columbus, der 16 Jahre später bei Harry Potter und der Stein der Weisen und Harry Potter und die Kammer des Schreckens Regie führte. Als erster Film mit einem vollständig am Computer erzeugten Charakter erhielt Das Geheimnis des verborgenen Tempels 1986 eine Oscar-Nominierung für die besten visuellen Effekte.

Heute im TV: Das Geheimnis des verborgenen Tempels (1985)
Sendezeit: 20:15 Uhr
Sender: Arte

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News