Serien 2018: Der Hype um Reboots und Revivals hört nicht auf

Bekanntes neu aufgelegtAbspielen
© CBS/The WB/ABC
Bekanntes neu aufgelegt
26.05.2018 - 08:50 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
16
1
Die Upfronts 2018 bringen eine Reihe neuer Serien für die kommende TV-Saison. Dabei bleiben Reboots und Revivals weiterhin ein großer Trend.

Nicht nur auf der großen Leinwand, sondern auch auf den heimischen Bildschirmen werden wir seit einiger Zeit mit Reboots, Remakes, Spin-offs und Revivals von bekannten Serien überfüttert. Der Megaerfolg der Revivals von Will & Grace und besonders Roseanne sorgt auch dafür, dass wir uns in der kommenden Season wieder auf einige Neuauflagen freuen können. Nachdem die fünf großen US-Networks in der vergangenen Woche bei den Upfronts ihr kommendes Programm vorgestellt haben, wollen wir hier einmal einen kleinen Blick darauf werfen, welche Reboots und Revivals uns die TV-Saison 2018/2019 bringen wird.

Charmed - Die Mächtigen Drei sind zurück

Eine Kultserie für ein neues Publikum neu aufzubereiten, ohne die Fans des Originals vor den Kopf zu stoßen, ist immer eine waghalsige Aktion. Im Falle des Charmed-Reboots verfehlte die Veröffentlichung des ersten Trailers komplett ihre gewünschte Wirkung. Anstatt lobender Worte für eine progressive Serie mit drei lateinamerikanischen Hauptdarstellerinnen und der Rückkehr beliebter Elemente, wie den Mächtigen Drei, dem Buch der Schatten oder dem ikonischen Haus in San Francisco, überwogen die negativen Stimmen. Kaum ein Serien-Reboot wird in der kommenden Season derart die Fans spalten wie die Neuauflage von Charmed. Denn obwohl das Original vor 20 Jahren startete, scheinen die Fans noch nicht bereit für einen Neuanfang.

Charmed : Die neuen Mächtigen Drei

Magnum und der nächste Schnurrbartskandal

Der erste Shitstorm der kommenden Season erfolgte mit der Veröffentlichung des ersten Bildes des neuen Magnum. Basierend auf der beliebten Serie mit Tom Selleck wird das Reboot die Geschichte in das Serienuniversum der CBS-Reboots Hawaii Five-0 und MacGyver verfrachten. Coole Sprüche, waghalsige Action: All das nützt nichts, wenn der ikonische Schnäuzer des Originals fehlt. Bei all der Aufregung über einen fehlenden Schnurrbart haben die meisten Fans wohl vergessen, dass diese Gesichtsverzierung nicht mehr zeitgemäß ist und sich die Serie an eine anderes Publikum richtet. Immerhin versprach Hauptdarsteller Jay Hernandez bereits, dass es einen angemessenen Ersatz  für den fehlenden Schnäuzer geben wird. Vielleicht ein Goatee oder einfach ein trendiger 6-Tage-Bart? Moment ... worum geht es in der Serie nochmal?

Magnum: Die Brille ist schon mal cool

Roswell - Die Rückkehr der außerirdischen Teenies

Auch die Teenie-Sci-Fi-Serie Roswell wird bald eine Neuauflage mit Roswell, New Mexico erfahren. Da es das Reboot erst im kommenden Jahr auf die Bildschirme schaffen wird und es bislang noch keine bewegtes Bildmaterial dazu gibt, hält sie die Entrüstung der Fans bisher noch in Grenzen. Interessant ist auch, dass es sich nicht direkt um ein Reboot, sondern um eine zweite Adaption der Buchreihe von Autorin Melinda Metz handelt. Roswell, New Mexico startet zur Midseason im kommenden Jahr bei The CW.

Wer ist eigentlich Murphy Brown?

Das vielleicht vielversprechendste Revival der kommenden TV-Season setzt eine Serie fort, die hierzulande weitestgehend unbekannt ist. Gerade einmal 2 Bewertungen verzeichnet die Originalserie Murphy Brown um die titelgebende Reporterin, die ganze 10 Staffeln lang von 1988 bis 1998 zu sehen war. Und so alt das Konzept der Multi-Camera-Sitcom Murphy Brown auch scheinen mag, so relevant und wichtig erscheint sie im Zeitalter von Fake News und Trumps Präsidentschaft. Denn schon in den 90er Jahren widmete Murphy Brown einige bissige Gags dem New Yorker Immobilienmogul, womit eine Rückkehr der chaotischen und spritzigen TV-News-Redaktion eine willkommene Rückkehr darstellt. Die Episoden werden erst kurz vor der Ausstrahlung aufgezeichnet, um relevante und aktuelle Geschehnisse und Themen einfließen zu lassen. Murphy Brown könnte als Anti-Roseanne 2018 ein wichtiger und liberaler Gegenpol zum konservativen Revival-Hit werden.

Murphy Brown ist zurück, um abzurechnen

Hexen, Hotels und gruselige Kurzgeschichten

Mit den obigen Projekten ist natürlich noch längst nicht Schluss. Weiterhin erwarten uns mit Grand Hotel bei ABC die Neuauflage einer spanischen Dramaserie und eine frische Ladung Anthologiefutter mit The Twilight Zone bei CBS All Access. Neben Zuschauern der Networks und ihrer Streaming-Dienste bleiben auch Netflix-Kunden nicht vor Reboots gefeit. In diesem Jahr startet die düstere Comic-Verfilmung Chilling Adventures of Sabrina, die definitiv eine andere Richtung einschlagen wird als der Comedy-Hit Sabrina - total verhext!. Doch wann ist die Fülle an Neuauflagen zu viel des Guten? Seit einigen Jahren hält der Trend von seriellen Wiedergeburten an, wobei nicht immer alles Gold ist, was glänzt. Erst kürzlich haben euch unsere Eindrücke der besten und schlechtesten Serien-Revivals präsentiert.

Auch wenn einige Reboots und Revivals derzeit große Erfolge feiern, kränkeln viele Neuauflagen und schaffen es nicht, den Geist ihrer Vorlagen einzufangen. Wie Kylo Ren sagen würde: "Lass die Vergangenheit sterben." Doch glücklicherweise nehmen Reboots und Co. nur einen kleinen Teil der riesigen Serienfülle des Peak-TVs ein, womit für jedes Revival zahlreiche Gegenprogramme zur Unterhaltung einladen. Ein Ende des Hypes um Reboots und Revivals ist bislang nicht abzusehen. Doch zwischen den vielen nostalgischen Fehlgriffen finden sich auch ab und zu echte Perlen, die uns gerne in Erinnerungen schwelgen lassen und im Idealfall eine eigene Identität finden, die ihre Existenz auch über das Nostalgiegefühl hinaus rechtfertigt.

Weitere Artikel zu den Upfronts 2018:

Wie findet ihr die anhaltende Welle an Reboots und Revivals?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News