Beben, Wellen, wunde Augen

San Andreas - Der erste Katastrophenfilm in 3D

02.12.2011 - 09:26 Uhr
13
0
Bald geht die Welt mal wieder unter - in 3D
© Columbia Pictures
Bald geht die Welt mal wieder unter - in 3D
Nein, es geht nicht um eine GTA-Verfilmung: Es geht um den ersten Katastrophenfilm in 3D. Allan Loeb hat mit einem Script vorgelegt und jetzt gilt es, den passenden Regisseur für das Erdbeben-Abenteuer zu finden.

Nachdem so ziemlich jedes Action-Subgenre seine 3D-Wiedergeburt feiern durfte, ist jetzt auch endlich der Katastrophenfilm dran. Komisch eigentlich, dass gerade dieses Effektkino bislang noch keine Würdigung in neuer Optik erfahren hat. Wie dem auch sei, die industrielle Trauerphase nach den verheerenden März-Beben in Japan scheint vorbei zu sein. Laut 24 Frames hat sich Allan Loeb (Wall Street 2: Geld schläft nicht, 21) an einer desaströsen Story versucht und hat mit San Andreas 3D sein erstes Katastrophen-Drehbuch geschrieben.

So wie viele Katastrophenfilme wird auch San Andreas 3D durch einen Roadmovie-Plot getragen. Als in Los Angeles das große Beben beginnt, macht sich der Protagonist mit seinen Kindern und seiner von ihm entfremdeten Frau auf die Reise nach San Francisco. So ein Städte-Trip gestaltet sich natürlich pikant, wenn der Kontinent im Begriff ist, zusammenzufallen. Katastrophenfilme sind keine Festivalperlen und auch keine Oscar-Anwärter. Aber Geld machen sie alle mal. Über 750 Millionen Dollar spielte 2012 von Roland Emmerich beispielsweise weltweit ein, in 2D.

Im Gegensatz zu nachkonvertierten Löwenkönigen oder verfremdeten Star Wars-Schlachten, könnte eine deftige Katastrophen-Orgie filmisch wirklich wirksam sein. Vorausgesetzt, die CGI ist vom Allerbesten und die Darsteller sind den Bildern ein authentisches Gegenüber, bietet sich ein platten-tektonisches Raum-Horror-Erlebnis durchaus an. Ob das Ganze wirklich ein passendes Thema ist, wo doch massenweise wirkliche Schreckenseindrücke wirklicher Erdbeben von wirklichen Handykameras kursieren, ist eine andere Frage.

Michael Bay, Roland Emmerich – die verschiedenen Digital-Material-Abschlachter des Blockbuster-Kinos sind jetzt gefragt.

Was haltet ihr von einem 3D-Katastrophenfilm? Vielversprechendes Experiment mit der neuen Technik oder dummer Blockbuster?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News