Beliebt

Rey als Obi-Wans Tochter? Daisy Ridley enthüllt überraschendes Star Wars-Schicksal

09.09.2020 - 14:45 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
8
0
Star Wars Episode IX: The Rise Of Skywalker – Teaser (English) HD
2:04
Star Wars 9: Der Aufstieg SkywalkersAbspielen
© Disney
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers offenbarte uns im Dezember die Wahrheit über Reys Vergangenheit. Wie Daisy Ridley nun verrät, spielte Lucasfilm zuvor mit einer komplett anderen Idee.

Mit Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wurde nicht nur die Skywalker-Saga zu einem Ende geführt, sondern auch das Rätsel um Reys Eltern gelöst. Seit dem ersten Auftritt der Figur in Star Wars 7: Das Erwachen der Macht rätselten die Fans um ihre wahre Herkunft. Jetzt wissen wir, dass ihr Großvater niemand Geringeres als der Imperator ist.

  • Star Wars bei Disney+ : Über den Affiliate-Link könnt ihr ein Abo abschließen und damit Moviepilot unterstützen. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei uns einen Überblick über das komplette Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Wie Daisy Ridley nun im Zuge von Jimmy Kimmel Live! verraten hat, war das nicht immer der Plan. Im Gegenteil: Offenbar existierten bei Lucasfilm sehr viele verschiedene Versionen von Reys Hintergrundgeschichte. Die finale Version wurde erst mit dem Ende der Produktion von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers festgelegt.

Star Wars: Daisy Ridley über mögliches Rey-Schicksal

Ausgehend von Daisy Ridley Umschreibungen wurde anfangs u.a. mit der Idee gespielt, dass Rey eine Verbindung zu Obi-Wan Kenobi hat, wobei unklar ist, ob Rey damit direkt seine Tochter oder eine anderweitig Verwandte geworden wäre. Zudem erwähnt Ridley auch, dass sich danach alles Richtung "no one" entwickelt hat.

Nachfolgend könnt ihr euch das komplette Interview anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mit den Turbulenzen rund um Episode 9 hat sich dann jedoch wieder einiges geändert. Ursprünglich sollte Colin Trevorrow das finale Kapitel der Skywalker-Saga in die Kinos bringen, ehe J.J. Abrams die Regie übernahm, der schon Episode 7 inszenierte. Gemeinsam mit Chris Terrio schrieb er daraufhin ein neues Drehbuch.

Bereits aus vorherigen Einblicken hinter die Kulissen von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers ist deutlich geworden, dass bei den Dreharbeiten ein paar Handlungsdetails noch nicht endgültig geklärt waren und erst später im Schneideraum entschieden wurden. Dazu gehört etwa auch der Kuss zwischen Rey und Kylo Ren am Ende des Films.

Star Wars-Podcast: Wie gut ist The Mandalorian?

Die neue Folge von Streamgestöber - auch bei Spotify  - steht ganz im Zeichen von The Mandalorian bei Disney+. Wir besprechen die 1. Staffel detailliert, inklusive der Frage, ob Baby Yoda für die Serie ein Gewinn ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für den Podcast hat Jenny zwei große Star Wars-Fans eingeladen, Moviepilot-Redakteur Matthias und Kollege Tobias von FILMSTARTS und dem Podcast Leinwandliebe. Zu dritt diskutieren sie die Qualität der Serie und spekulieren über neue Figuren in der 2. Staffel.

Hättet ihr Rey lieber als Obi-Wan Kenobis Tochter in der Sequel-Trilogie gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News