Resident Evil-Dreamteam kehrt zurück - mit wirklich allen Zutaten für epische Fantasy-Action

26.02.2021 - 17:05 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
8
0
Resident Evil: Aferlife
© Constantin Film
Resident Evil: Aferlife
Das nächste Projekt des Dreamteams hinter den Resident Evil-Filmen steht fest: Milla Jovovich und Paul W.S. Anderson verfilmen eine Fantasy-Geschichte von Game of Thrones-Autor George R.R. Martin.

Während wir in Deutschland auf die Ankunft von Monster Hunter warten, kündigt sich am Horizont das nächste Projekt von Milla Jovovich und Paul W.S. Anderson an. Das Dreamteam hinter den Resident Evil-Filmen und aufregenden 3D-Action-Abenteuern wie Die drei Musketiere verfilmt als Nächstes ein Werk von Game of Thrones-Autor George R.R. Martin.

Auf Resident Evil und Monster Hunter folgt ein Fantasy-Epos

Konkret handelt es sich dabei um die Kurzgeschichte In the Lost Lands, die erstmals 2003 im Rahmen der Kurzgeschichtensammlung Dreamsongs: A Retrospective erschienen ist. Laut Variety  planen Jovovich und Anderson ein gigantisches Fantasy-Epos. Zum Cast gesellt sich zudem Guardians of the Galaxy-Star Dave Bautista.

Alle Resident Evil-Film in einer Blu-ray-Box
Zu Amazon
Fürs Heimkino

Jovovich schlüpft in die Rolle der mächtigen wie gefürchteten Zauberin Gray Alys, die sich auf eine ungewisse Reise durch die verlorenen Lande aus dem Titel des Films begibt. Begleitet wird sie von Boyce (Bautista), einer Art Fremdenführer in den unheimlichen Gebiet, in dem Dämonen und anderen heimtückische Kreaturen lauern.

Der Trailer zum neusten Film von Milla Jovovich und Paul W.S. Anderson:

Monster Hunter - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Obwohl es sich bei Martins Vorlage nur um eine Kurzgeschichte handelt, steckt in dieser alles, was es für einen großen Fantasy-Action-Blockbuster braucht. In the Lost Land erzählt nicht nur von Magie und Monstern, sondern auch von unerfüllter Liebe, Schuldfragen und Verlust. Themen, die wir auch aus Game of Thrones kennen.

In the Lost Lands wird nicht das nächste Game of Thrones

Regisseur Paul W.S. Anderson dürfte jedoch weniger daran interessiert sein, das nächste Game of Thrones ins Kino zu bringen. Mit einem Blick auf seine Filmographie dürfte ihn deutlich mehr der Eskapismus und Abenteuercharakter der Vorlage reizen. Allein die Lost Lands sollten viele Möglichkeiten für aufregende Set Pieces bieten.

Besonders interessant: Anderson hat sich bisher überwiegend im Science-Fiction-Terrain aufgehalten. Filme wie Pompeii und die eingangs erwähnte Musketier-Adaption sind eine Ausnahme in seinem Werk. Insofern wird es spannend, wie er sich in einer gleichermaßen märchenhaften wie schaurigen Fantasiewelt austobt.

Der bisher bekannte Cast verspricht auf alle Fälle jede Menge Action. Milla Jovovich gehört zu den größten Stars, wenn es darum geht, sich in Zeitlupe durch die Gegend zu metzeln. Und Dave Bautista betonte erst gestern im fetzigen Army of the Dead-Trailer, dass er für jeden Actionspaß zu haben ist.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was erwartet ihr euch von der Verfilmung von In the Lost Lands?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News