Community
Neues von der Côte d’Azur

Regisseur Nanni Moretti wird Jurypräsident in Cannes

20.01.2012 - 11:25 Uhr
0
2
Moretti in Habemus Papam
© Sacher Film
Moretti in Habemus Papam
Kein Filmfestival kommt ohne einen namenhaften Jurypräsidenten aus. Mit dem italienischen Schauspieler und Regisseur Nanni Moretti steht nach Robert de Niro in diesem Jahr erneut ein Mann an der Spitze der Juroren in Cannes.

Das Festival Cannes ist eines der wichtigsten, wenn nicht das wichtigste Filmfestival der Welt. Jedes Jahr werden an der Côte d’Azur hunderte von Filmen gezeigt. Die besten und wichtigsten werden mit den heiß begehrten Palmen-Trophäen ausgezeichnet. Wer die Preise entgegen nehmen darf, bestimmt eine in jedem Jahr neu zusammengesetzte internationale Jury, die vornehmlich aus Filmschaffenden besteht. Und natürlich benötigt jede Jury einen Präsidenten. In diesem Jahr steht der italienische Schauspieler und Regisseur Nanni Moretti an der Spitze des Jurorenteams.

Nanni Moretti ist bereits ein alter Hase, was das Festival in der schönen Mittelmeerstadt angeht. Sechs Filme hat er hier im Laufe seiner Karriere präsentiert und mit seinem Film Das Zimmer meines Sohnes 2001 bereits die Goldene Palme gewonnen. Auch die Juryarbeit ist für den Festivalveteran nichts Neues. Im Jubiläumsjahr 1997, in dem das Cannes Filmfestival zum 50. Mal stattfand, war der Italiener bereits schon einmal Teil der Jury. Trotzdem zeigte sich Nanni Moretti laut eines Berichts im Hollywood Reporter begeistert von seiner erneuten Berufung: Es ist eine wahre Freude, eine Ehre und eine enorme Verantwortung an der Spitze der Jury des prestigeträchtigsten Filmfestivals der Welt zu stehen. Ein Festival in einem Land, in dem Film immer mit Interesse und Respekt behandelt wurde.

Wer neben Nanni Moretti dieses Jahr in der Jury sitzen wird und auf welche Filme wir uns diesmal im Wettbewerb freuen dürfen, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. Stattfinden wird das Festival vom 16. bis 27. Mai.

Was haltet ihr von Nanni Moretti als Jurypräsidenten in Cannes? Wäre es nach Tim Burton und Robert de Niro nicht mal wieder Zeit für eine Dame gewesen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News