Community

Pottersville: Abgedrehte Indie-Komödie überrascht mit großem Staraufgebot

10.05.2016 - 18:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
1
2
Michael Shannon als Geschäftsmann in 99 Homes: Stadt ohne Gewissen
© EuroVideo
Michael Shannon als Geschäftsmann in 99 Homes: Stadt ohne Gewissen
Ganz heimlich, still und leise haben Michael Shannon, Ron Perlman und andere Hollywood-Größen zusammen einen Film gedreht: Pottersville. Wir stellen euch die skurrile Indie-Komödie nun einmal genauer vor.

Irgendwie hat es die "kleine" Indie-Produktion Pottersville von Nachwuchs-Regisseur Seth Henrikson geschafft, komplett unter dem Radar der Medienberichterstattung zu bleiben und ohne jegliche Aufmerksamkeit eine schräge Komödie mit Hollywood-Staraufgebot zu drehen. Wie Deadline berichtet , standen nämlich niemand geringeres als Michael Shannon, Ron Perlman, Christina Hendricks, Ian McShane und Judy Greer gemeinsam für das skurrile Filmprojekt vor der Kamera. Und tatsächlich ist die vielversprechende Comedy-Odyssee zu diesem Zeitpunkt bereits abgedreht.

Um was geht es in Pottersville?

Die beschauliche Kleinstadt Pottersville im US-amerikanischen Staat New York hat schon einmal bessere Zeiten gesehen. Die jungen Leute ziehen hinaus in die Welt, um anderswo ihr Glück zu machen und das Tourismus-Geschäft der Stadt stagniert seit Jahren. Doch als ein heimischer, fest in Pottersville verwurzelter Geschäftsmann (Michael Shannon) eines Nachts in einem selbstgebastelten Gorilla-Kostüm betrunken um die Häuser zieht, aus Frust herumrandaliert und die Bewohner des verschlafenen Ortes ernsthaft in Angst und Schrecken versetzt, kommt endlich wieder Bewegung in den kleinen Ort und das Blatt beginnt sich zu wenden. Der betrunkene Geschäftsmann im Gorilla-Kostüm wird von den leichtgläubigen, sehr besorgten Bürgern von Pottersville nämlich prompt für das legendäre Monster Bigfoot persönlich gehalten. Und so wird eine Kette von aberwitzigen Ereignissen ausgelöst, die der bankrotten Kleinstadt allmählich zum Glanz alter Tage zurückverhilft. Pottersville wird zur Touristen-Hochburg und kann sich schon bald vor medialer Aufmerksamkeit kaum retten. Die Kassen füllen sich und die Einwohner schöpfen wieder neuen Mut. Doch als der Moderator einer Monsterjäger-Reality-Show Wind von dem Bigfoot-Hype in Pottersville bekommt und sich mit seinem Team flugs auf die Suche nach der vermeintlichen Bestie macht, wird der Mann im Gorilla-Kostüm schließlich zum Gejagten ...

Das klingt doch alles schon mal nach sehr viel Spaß und bester Unterhaltung im Coen-Brüder-Stil. Das dachten sich vermutlich auch die Hauptdarsteller Michael Shannon und Ron Perlman, die das originelle Filmprojekt tatkräftig als Produzenten samt eigenen Produktionsfirmen mittragen und unterstützen. Ob und wann die abgedrehte Indie-Komödie Pottersville ihren Weg nach Deutschland finden wird, ist zurzeit noch nicht bekannt. Zunächst steht ja ohnehin noch die Post-Produktion an, bevor es dann vermutlich erst einmal auf Filmfestival-Tour geht. Für Sundance  und Co. scheint dieses beherzte Filmprojekt ja geradezu prädestiniert zu sein.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News