Community

Pirates of the Caribbean 5 - Hacker stehlen Film und erpressen Disney

16.05.2017 - 09:20 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
5
0
Pirates of the Caribbean 5 - International Trailer 2 (English) HD
1:33
Pirates of the Caribbean 5: Salazars RacheAbspielen
© Walt Disney
Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache
Disney ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Allem Anschein nach wurde deren kommender Film Pirates of the Caribbean 5 gestohlen und ein Lösegeld für diesen gefordert.

War da etwa Captain Jack Sparrow höchstpersönlich am Werk? Keine zwei Wochen vor dem Kinostart des Piratenfilm-Sequels Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache wurde selbiger anscheinend von Hackern gestohlen, die nun ein immenses Lösegeld vom produzierenden Walt Disney-Konzern fordern. Dies gab Disney-Chef Bob Iger gestern bei einer Konferenz in New York City bekannt, wie der Hollywood Reporter  berichtet. Zwar benannte Iger den betreffenden Film nicht direkt, Deadline  hat jedoch in Erfahrung gebracht, dass es sich tatsächlich um den fünften Teil der Fluch der Karibik-Reihe handelt.

Laut Bob Iger fordern die Erpresser eine hohe Summe, die in der digitalen Währung Bitcoin bezahlt werden soll. Sollte der Forderung nicht Folge geleistet werden, drohen die Hacker damit, zunächst 5 Minuten und anschließend in Abständen 20-Minuten-Sequenzen von Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache zu veröffentlichen, bis das Lösegeld bezahlt sei. Disney verweigert jedoch die Bezahlung und arbeitet stattdessen mit dem FBI zusammen, um die dreisten Täter zu schnappen. Hector Monsegur, ein ehemaliger Hacker und Informant des FBI, schätzt die Chancen hierfür jedoch sehr gering ein:

Es ist nahezu unmöglich, weil du verschiedene Hacker von so ziemlich überall hast. Außerdem kennen sie die Techniken, um sie aufzuspüren. Du könntest also einen ägyptischen Hacker haben, der russische Software nutzt, damit es russisch aussieht, obwohl es eigentlich aus Ägypten kommt.

Bereits vor wenigen Wochen wurde der Streaming-Dienst Netflix Opfer von Hackern, die mit der Veröffentlichung von neuen Episoden der Serie Orange Is the New Black drohten und diese tatsächlich nach Nichterhaltung des Lösegelds ins Netz stellten. Es wird sich zeigen, ob Disney der Forderung deshalb noch nachkommt oder nicht. Letzteres wäre wohl die richtige Entscheidung, um den Erpressern damit deutlich zu machen, dass ihre Masche nicht von Erfolg gekrönt ist.

Der offizielle Kinostart von Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache in Deutschland ist am 25.05.2017. Darin werden wir einmal mehr Johnny Depp als Piraten-Chaot Jack Sparrow sehen sowie seine Mitstreiter Geoffrey Rush, Brenton Thwaites und Kaya Scodelario. Als Bösewicht des Films wird sich Oscarpreisträger Javier Bardem die Ehre geben.

Was haltet ihr von dem Erpressungsversuch gegen Disney?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News