Phantastische Tierwesen 2: Neuer Trailer zeigt legendäre Harry Potter-Figur

21.07.2018 - 20:12 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
10
0
Fantastic Beasts 2: The Crimes of Grindelwald - Trailer (English) HD
3:16
Eddie Redmayne in Phantastische TierwesenAbspielen
© Warner Bros.
Eddie Redmayne in Phantastische Tierwesen
Düsterer soll Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen werden, der neuste Trailer verspricht indes ein Treffen mit einer legendären Harry Potter-Figur: Nicolas Flamel.

Neben Monstern und Superhelden sind auch die Zauberer über die Comic-Con in San Diego hergefallen. Der Samstag ist nämlich traditionell den großen Film-Panels in Halle H vorbehalten, wobei dieses Jahr Warner Bros. so gut wie allein am Start ist. Bei dem Panel wurde der Trailer für Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen vorgestellt, das dem Vernehmen nach düstere Sequel jenes Spin-offs, der in die Welt vor der Geburt von Harry Potter reiste, um Zaubererabenteuer im New York der 20er Jahre zu schildern. In Teil 2 trifft Eddie Redmaynes Newt Scamander auf eine der bekanntesten Figuren der Reihe, Albus Dumbledore (Jude Law). Ein Wiedersehen feiern wir mit dem Superschurken Grindelwald, der sich am Ende des ersten Films von Colin Farrell in Johnny Depp verwandelte. Allen die Schau stiehlt aber ein anderer: Der legendäre Alchemist Nicolas Flamel, bekannt aus Erzählungen in Harry Potter und der Stein der Weisen, hat einen Auftritt im Film und im Trailer könnt ihr Nicolas Flamel schon sehen.

Was erwartet uns in Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen?

Grindelwald, der das Ziel verfolgt, die Zaubererwelt offenzulegen und die Muggel zu beherrschen, kann aus seiner Gefangenschaft entkommen. Dumbledore macht sich auf die Jagd, begleitet von seinem ehemaligen Schüler Newt Scamander. Was wir bereits wissen: Wer das Treffen von Grindelwald und Dumbledore nicht mehr erwarten kann, muss sich cinetherapeutischen Maßnahmen unterziehen, da Teil 2 der Prequel-Reihe eine große Enttäuschung in dieser Hinsicht werden wird. Aber es soll ja noch einige weitere Filme geben. Fünf Fantastic Beasts-Filme werden mindestens produziert, wobei Eddie Redmaynes Newt wohl nicht bei allen die Hauptfigur sein wird.

Das Phantastische Tierwesen-Ensemble ist bereits ordentlich in die Breite gewachsen, neben den Figuren von Redmayne, Law und Depp erwarten uns die Rückkehrer Tina (Katherine Waterston) und Queenie Goldstein (Alison Sudol), der No-Maj Jacob Kowalski (Dan Fogler), der eigentlich totgeglaubte Obscurial Credence Barebone (Ezra Miller) und die bisher nur auf einem Foto gezeigte mysteriöse Leta Lestrange (Zoë Kravitz), zu der Newt eine sehr komplexe vergangene Beziehung hatte. Außerdem werden die amerikanische MACUSA-Präsidentin Seraphina Picquery (Carmen Ejogo) sowie Tinas Auror-Vorgesetzter Abernathy (Kevin Guthrie) Auftritte haben. Alchemist Nicolas Flamel wird übrigens von Brontis Jodorowsky gespielt, Sohn der Regielegende Alejandro Jodorowsky (El Topo).

Phantastische Tierwesen 2 wird düsterer als der Vorgänger

Comic-Con-Poster für Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen startet am 15.11.2018 in den deutschen Kinos. David Yates, sozusagen der Haus-Regisseur der Harry Potter-Reihe seit Harry Potter und der Orden des Phönix, wird auch bei Teil 2 des Spin-offs Regie führen. Sein Team hat sich in den wichtigsten Posten nicht verändert. J.K. Rowling, Autorin der Harry Potter-Bücher, schrieb das Drehbuch. Die Musik stammt wie schon beim Vorgänger von James Newton Howard und die Kamera führt erneut Philippe Rousselot. Dennoch wird uns ein düsterer Film für den zweiten Ausflug in den phantastischen Filmzauberzoo versprochen. So sagte Eddie Redmayne:

Der fesselndste Aspekt [des Films] ist seine tonale Veränderung. Er ist düsterer und drastischer und lässt Harry Potter-Wissen einfließen, das uns deutlich vertrauter vorkommt. [...] Als ich das Skript gelesen habe, hatte es diese kryptischen Elemente und war wie ein Thriller, den man nicht beiseite legen konnte.

Highlight des Comic-Con-Panels war indes Ezra Miller, der wie jedes Jahr als Cosplayer auftrat, diesmal als Toadette:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Alles, was ihr sonst noch über Phantastische Tierwesen 2 wissen müsst, haben wir euch bereits an anderer Stelle zusammengefasst.

Was sagt ihr zum Trailer für Phantastische Tierwesen 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News