Overwatch Fan bittet Blizzard um Gratis-Exemplar & die reagieren

06.06.2016 - 16:45 Uhr
0
0
Winston, auch "Professor Bananas" genannt
© Blizzard Entertainment
Winston, auch "Professor Bananas" genannt
Ein Overwatch-Fan hat sich die größte Mühe gegeben, um an ein Gratis-Exemplar des Team-Shooters zu kommen. Die Antwort von Blizzard fällt nicht weniger kreativ und vor allem eindeutig aus.

Was Overwatch angeht, gehöre ich leider immer noch zu den Menschen, die sich Blizzards Team-Shooter bislang nicht zugelegt haben. Während ich mir also überlege, ob ich diesen Monat noch etwas dafür spare oder den Kauf lieber auf Juli verschiebe, hat ein Fan namens Kyle kurzerhand die Initiative ergriffen und die Macher ganz direkt nach einem kostenlosen Exemplar gefragt. Deren Reaktion auf die doch recht skurril geratene Anfrage ist köstlich. (via Kotaku )

Mehr: Overwatch – In China werden Cheater an den Pranger gestellt 

Denn anstatt das Team hinter Overwatch einfach geradeheraus zu fragen, ob er eine Gratis-Kopie des Team-Shooters erhalten kann, berichtet er davon, wie schlimm es angeblich ist, unter der Fuchtel seiner Ehefrau zu stehen. Laut eigener Aussage hatte der Overwatch-Fan Kyle eine wirklich gute Zeit in der Beta des Titels, deren Teilnehmerzahl sogar vergleichbare Testphasen von Tom Clancy's The Division oder Destiny in den Schatten stellte . Um an das Spiel zu kommen, tanzte Kyle zunächst für seine Frau auf dem Tisch und versuchte danach, sie mit den folgenden guten Gründen zu überzeugen:

Ich will es haben, es kommt ein sprechender Affe darin vor, den ich liebevoll Professor Bananas nenne, und ich habe mindestens während der vergangenen fünf Jahre nicht um die Anschaffung persönlicher Gegenstände gebeten.

Doch nach Kyles Angaben half das alles nichts, denn seine Ehefrau erinnerte ihn unter anderem an sein DeLorean-Waffeleisen, was ihn dazu brachte, sich unter seiner The Walking Dead-Decke zu verkriechen. All sein Bitten sorgte nur dafür, dass seine Frau ihm Hass entgegengebracht habe und er womöglich eine Tracht Prügel riskiert hätte, wenn er nicht eingelenkt hätte. Diese ohnehin schon absurde Nachricht schließt er damit ab, dass er Blizzard um Hilfe oder um ein kostenloses Exemplar von Overwatch bittet. Im Gegenzug bietet er dem Team hinter Overwatch sogar eines seiner "schönsten Kunstwerke" an. Seine komplette Nachricht an Blizzard könnt ihr im Anschluss in voller Länge lesen.

Mit Giraze erbarmte sich schließlich ein Stellvertreter Blizzards, bewunderte Kyles Bemühungen, um an eine Kopie von Overwatch zu gelangen, und antwortete auf eine nicht weniger kreative Weise. Sowohl die diplomatischen Verhandlungen mit der Ehefrau – aus deren Nasenlöchern Flammen gezüngelt haben sollen – als auch die mit dem Supervisor bei Blizzard – der erklärt habe, dass etwas Derartiges nicht in ihren Zuständigkeitsbereich falle – seien gescheitert. Obwohl sich Giraze nach eigenen Angaben sogar mit einer Rüstung wappnete, die einen Bonus auf Überredungskünste gewehrt.

Dem Blizzard-Mitarbeiter bleibt letztendlich nichts anderes übrig, als Kyle den Vorschlag zu machen, seine Frau doch mit ihren Lieblingsblumen zu besänftigen. Weiterhin wünscht Giraze dem Overwatch-Fan alles Gute für die Zukunft. Das von ihm als "ein wahres Meisterwerk" bezeichnete Kunstwerk des Overwatch-Fans sieht übrigens wie folgt aus:

Das versprochene "Kunstwerk"

Overwatch kam am 24. Mai 2016 für PS4, Xbox One sowie PC auf den Markt. Wie mein Kollege Dom Blizzards Team-Shooter findet, erfahrt ihr in seinem Review .

Wie wäre eure Strategie, um Blizzard zu überzeugen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News