One Piece: Macher zeigt die Fan-Lieblinge in jung

15.11.2019 - 14:30 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
1
0
Ruffy in One PieceAbspielen
© Eiichiro Oda/Shueisha/Toei Animation
Ruffy in One Piece
Bereits im Laufe des Anime durften wir immer wieder einen Blick in die Vergangenheit einiger One Piece-Charaktere werfen. Nun enthüllt der Serien-Schöpfer weitere Designs.

In den vergangenen Jahren scheute sich One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda nicht davor, seine Charaktere auch mal von einer anderen Seite zu zeigen oder Dinge zu enthüllen, die wir in der eigentlichen Geschichte so nicht gesehen haben. So zeichnet er beispielsweise diverse Piraten-Schiffe oder entführt uns, wie dieses Mal, in die Vergangenheit seiner Figuren.

One Piece-Schöpfer zeigt einige Fan-Lieblinge in ihrer Kindheit

In den letzten Monaten und Jahren zeichnete Oda beispielsweise Fan-Liebling Zorro ganz anders, nämlich mit Ruffys Teufelskräften. Außerdem durfte er sogar Dragon Ball-Protagonist Son-Goku zeichnen. Nun nahm er sich jedoch wieder seiner eigenen Charaktere an, wie unter anderem Comic Book  berichtet.

Reddit-User  Abi Ram teilte auf der Plattform diverse Zeichnungen, die uns bekannte One Piece-Figuren in ihrer Kindheit zeigen. Zu den Charakteren zählen unter anderem die Piraten der Schlimmsten Generation, etwa Law und Kid. Außerdem dürfen wir einen Blick auf Ruffys Freund Jinbei werfen, der inzwischen ebenfalls ein offizielles Mitglied der Strohhut-Bande ist.

Kid version of different characters drew by oda from r/OnePiece

Zudem gewährt uns Oda mit diesen Zeichnungen auch einen Blick auf junge Versionen inzwischen ergrauter Charaktere wie Ruffys Großvater Garp oder dessen einstigen Vorgesetzten Senghok. Das Bild von Garp wirkt ganz so, als sei er in seiner Jugend ähnlich wild wie sein Enkel gewesen. Mit Sakazuki (Akainu) sehen wir außerdem jenen Marine-Offizier als kämpferisches Kind, durch dessen Hand Ruffys großer Bruder Ace starb.

Des Weiteren sehen wir Mitglieder der Sieben Samurai der Meere, darunter Mihawk, Boa Hancock und Bartholomäus Bär, um die es vor einiger Zeit eine radikale Entwicklung gab. Außerdem sehen wir mit Sir Crocodile und Doflamingo zwei Ex-Samurai. Blackbeard, auf den inzwischen ein riesiges Kopfgeld ausgesetzt ist, schien jedoch keine sonderlich glückliche Kindheit gehabt zu haben, schließlich weint er alleine im kalten Mondlicht.

One Piece steuert auf sein Ende zu

Vor zwei Monaten äußerte sich Eiichiro Oda erneut zur noch verbleibenden Laufzeit seiner Piraten-Geschichte und erklärte, "Ich möchte sie in fünf Jahren beenden." Sollte er diesen Zeitplan einhalten, würde One Piece voraussichtlich 2024 sein großes Finale erreichen. In Stein gemeißelt ist jedoch noch nichts, denn bekanntlich ließ sich Oda bereits in der Vergangenheit beim Erzählen von Ruffys Abenteuer nicht hetzen.

Was haltet ihr von diesem Einblick in die Kindheit einiger One Piece-Figuren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News