Neue Marvel-Serie auf Disney+ lässt die größten Fanträume wahr werden

Was wäre, wenn Spidey Cap ist?
© Walt Disney
Was wäre, wenn Spidey Cap ist?

Noch hat Netflix das Sagen im Streaming-Geschäft, doch dem VoD-Giganten wird das Lachen vielleicht bald vergehen. Diese Überzeugung dürfte jedenfalls Disney vertreten, die mit der hauseigenen Streaming-Plattform Disney+ noch dieses Jahr starten wollen. Der Mäuse-Konzern plant dafür einige spannende Marvel-Inhalte für die neue Online-Videothek. Eine Serie dürfte dabei ganz besondere Fan-Träume erfüllen.

Die kurioseste Marvel-Serie aller Zeiten soll auf Disney+ kommen

Wie Slash Film berichtet, soll mit What If? eine Serien-Adaption der Comic-Reihe Was wäre, wenn …? bei Disney in Arbeit sein. Langjährige Comic-Experten und Superhelden-Nerds dürften sich bei dieser Ankündigung ganz besonders freuen, im Original hört das Format auf den Titel What If? und erschien erstmals in den 1970er-Jahren bei Marvel Comics.

Ein Neuzugang im MCU: Nach Avengers 4 krempelt dieser neue Held das MCU um

Das Konzept ist so einfach wie genial. In den What If?-Comics lassen die Autoren Fanträume wahr werden und setzen ikonische Marvel-Helden Szenarien aus, die normalerweise undenkbar sind. So kommt es zu teils irren Konstellationen wie etwa, dass Captain America zum US-Präsidenten gewählt wird oder dass Thanos den Avengers beitritt. Unser persönlicher Liebling ist aber die Vorstellung, dass Spidey seiner bekanntlich kurzen Wrestlingkarriere nie den Rücken gekehrt hat. Diese wurde in der Ausgabe 19 anno 1980 umgesetzt (siehe Bild unter dem Absatz, rechts).

Heißt im Klartext: Bei What If? werden nahezu sämtliche Regeln im Marvel-Universum außer Kraft gesetzt und den Autoren freie Hand gewährt, jedes erdenkliche Szenario auszuprobieren, egal wie absurd und unlogisch es auch ist. Das verspricht für eine Serie natürlich jede Menge Witz und Spaß und ermöglicht auch schon lange gewünschte Zusammenkünfte wie etwa eine Kooperation zwischen den Avengers und den Fantastic Four.

Das Paradies hat einen Haken

Damit das Ganze nicht aus dem Ruder läuft, soll Marvel-Boss Kevin Feige ein Auge auf das Projekt werfen, beziehungsweise die What If?-Serie produzieren. Allerdings handelt es sich bei dieser nicht um eine Realverfilmung, sondern um eine Animationsserie. Auch mit dem MCU soll What If? nichts zu tun haben.

Das schließt jedoch zumindest nicht aus, dass einige MCU-Stars als Sprecher fungieren und ihre aus den Filmen bekannten Helden zumindest vertonen. Ob solche Gastrollen wirklich geplant sind, ist aber noch nicht bekannt. Offen ist auch, ob bestimmte Comic-Ausgaben samt ihrer Geschichten adaptiert werden oder ganz neue Szenarien entwickelt werden, die es bislang noch nicht zu lesen gab.

Disney+ hat auch für das MCU Pläne

Weitere Details und eine offizielle Ankündigung stehen noch aus. Für Disney+ sind auch Realserien in Arbeit, die im MCU angesiedelt sind. Drei Projekte sind bisher bestätigt, die von aus den Avengers-Filmen bekannten Figuren handeln.

Was ist euer Was wäre, wenn …?-Wunschszenario in der neuen Marvel-Serie?

moviepilot Team
AlexX2 Alexander Friedrich
folgen
du folgst
entfolgen
Betrachtet das Leben in 2.35:1 und hat in Programmkinos aufgrund der freien Platzwahl Angst vor einem Kontrollverlust.
Deine Meinung zum Artikel Neue Marvel-Serie auf Disney+ lässt die größten Fanträume wahr werden
3a71ce9872fd40709997f40cb08dbca4