Community

Netflix setzt Girlboss laut Serien-Vorbild Sophia Amoruso ab

26.06.2017 - 11:00 Uhr
8
0
Britt Robertson in GirlbossAbspielen
© Netflix
Britt Robertson in Girlboss
Die Serie Girlboss basiert auf dem Werdegang von Sophia Amoruso. Sie hat in einem Instagram-Post jetzt bekannt gegeben, dass Netflix die Serie nach einer Staffel absetzt.

Steht die nächste Netflix-Serie vor dem Aus? Wenn es nach Sophia Amoruso geht, dann schon. Die Produzentin und Vorbild für die Hauptfigur von Girlboss postete am Wochenende mehrere Fotos bei Instagram, auf denen unter anderem zu lesen war, dass Netflix die Serie absetzt. Das berichtet unter anderem Vulture . Netflix selber hat die Absetzung noch nicht offiziell bestätigt.

Girlboss handelt von der Erfolgsgeschichte von Sophia Amoruso, in der Serie verkörpert von Britt Robertson (A World Beyond). Sie betrieb zunächst über eBay einen Shop für gebrauchte Kleidungsstücke und Gegenstände, machte sich später aber mit dem Unternehmen Nasty Gal selbstständig. Dieses Unternehmen ging Ende 2016 pleite. Seitdem arbeitet Amoruso an dem Projekt namens Girlboss, zu dem eine eigene Webseite und eine Stiftung gehören. Ihre Erfahrungen schrieb sie in dem Buch mit dem Titel #Girlboss nieder, das als Vorlage für die Serie diente.

Amoruso arbeitete nicht nur als Autorin der Vorlage, sondern auch als Produzentin an der Serie mit. Neben ihr war unter anderem Charlize Theron als Produzentin beteiligt.

Fändet ihr es schade, wenn Girlboss wirklich abgesetzt wird?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News