Nach John Wick: Action-Mastermind plant sein Fast & Furious

04.03.2020 - 13:13 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
3
1
John Wick - Trailer (Deutsch) HD
2:20
Keanu Reeves in John WickAbspielen
© Studiocanal
Keanu Reeves in John Wick
Die Macher von John Wick und A Quiet Place tun sich zusammen für einen neuen Actionfilm, der wie Paramounts Antwort auf die Fast and Furious-Reihe klingt.

Chad Stahelski saß bei allen drei John Wick-Filmen auf dem Regiestuhl. Das ehemalige Stunt-Double von Keanu Reeves wird mit John Wick: Kapitel 4 in Verbindung gebracht und streckt bereits die Fühler nach dem nächsten großen Action-Projekt aus. Neusten Berichten zufolge könnte uns eine Art Fast & Furious von Stahelski erwarten, der in der Reihe um Hundeliebhaber Wick schon Erfahrung mit Verfolgungsjagden und Kollisionen gesammelt hat.

Nach John Wick 4? Chad Stahelski plant Auto-Action mit A Quiet Place-Machern

Ein Titel hat das Projekt noch nicht, doch Stahelski arbeitet laut Hollywood Reporter  mit den Produzenten des Horror-Blockbusters A Quiet Place zusammen. Der "auf Autos konzentrierte Actionfilm" soll für Paramount entstehen. Das Studio könnte sich damit ein Pendant zu Universals Fast & Furious-Reihe heranzüchten. Das ist aber Spekulation.

John Wick

Aktuell arbeiten André Nemec und Josh Appelbaum am Drehbuch, die mit dem Teenage Mutant Ninja Turtle-Reboot einen zweifelhaften Credit in ihrer Filmografie haben. Allerdings schrieben beide auch am Drehbuch für Mission: Impossible 4 - Phantom Protokoll mit Tom Cruise.

Worum geht es in dem Film des John Wick-Machers?

Viel ist noch nicht über den Film bekannt, allerdings wird er bei Deadline  als "High-Concept-Variante" beschrieben, "die den Geist von klassischen Autofilmen einfangen" soll und eine "einzigartige Beziehung in ihrem Zentrum hat". Ob diese etwas mit Hundewelpen zu tun hat, ist zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht bekannt. Was genau unter den klassischen Autofilmen verstanden wird, ist unklar, aber vermutlich sind damit Filme wie Bullitt oder Fluchtpunkt San Francisco gemeint.

Stahelski wird das Projekt produzieren und soll auch Regie führen, falls es Wirklichkeit wird. Auf seinem Terminplan steht noch immer ein Reboot von Highlander als Trilogie und natürlich John Wick 4, für den Stahelski allerdings noch nicht offiziell unterschrieben hat. John Wick 4 soll am 21. Mai 2021 ins Kino kommen, also am selben Tag wie Keanu Reeves' Matrix 4. Zum neuen Projekt von Stahelski gibt es derweil keine Aussagen bezüglich des Terminplans.

Für Paramount dürfte die unbetitelte Auto-Action gelegen kommen, hat das Studio in der Franchise-Konkurrenz mit Disney, Warner, Sony und Universal doch in den letzten Jahren vermehrt den Kürzeren gezogen.

Habt ihr Lust auf Auto-Action vom John Wick-Macher?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News