Matrix trifft Inception: Sci-Fi-Großprojekt von Batman-Autor sorgt für Aufsehen

06.05.2020 - 18:30 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
2
2
Matrix - Trailer (Deutsch)
2:20
Matrix feat. InceptionAbspielen
© Warner Bros.
Matrix feat. Inception
Franchises dominieren Hollywood. Doch nun kündigt sich ein neuer, verheißungsvoller Science-Fiction-Film an, der als Mischung aus Matrix, Inception und 1984 umschrieben wird.

Das Blockbuster-Kino wird von den Franchises bestimmt, was zur Folge hat, dass wir immer weniger in den Genuss von originellen Stoffen kommen, die mit großem Budget umgesetzt werden. Christopher Nolans Tenet gehört da zu den wenigen Ausnahmen. Wie der Hollwood Reporter  berichtet, kündigt sich nun ein weiteres Projekt dieser Art an.

Als eine Mischung aus Matrix und Inception (ebenfalls von Christopher Nolan) wird der neue Science-Fiction-Film umschrieben, der auf den Namen 2084 hört. Hier versteckt sich gleich das nächste Vorbild: George Orwells einflussreiche Dystopie 1984 soll dem sich nun in Entwicklung befindlichen Werk Pate gestanden haben.

Wenn Matrix und Inception auf 1984 treffen

Paramount sicherte sich die Rechte an dem Drehbuch zu 2084, das von Newcomer Mattson Tomlin geschrieben wurde. Dieser hat bisher hauptsächlich an Kurzfilmen gearbeitet, landete zuletzt aber einen bemerkenswerten Gig: Gemeinsam mit Matt Reeves hat er das Drehbuch für den kommenden DC-Film The Batman mit Robert Pattinson in der Hauptrolle geschrieben.

Inception

Produziert wird 2084 von Lorenzo di Bonaventura, der in Hollywood alles andere als ein Unbekannter ist. Im Gegenteil: Sein Name steht in den Credits großer Sci-Fi-Action-Reihen wie Transformers und G.I. Joe. Darüber hinaus war Lorenzo di Bonaventure eine der treibenden Kräfte bei Warner Bros., als es darum ging Matrix von dem Wachowski-Schwestern umzusetzen.

2084 als neue Science-Fiction-Hoffnung am Horizont

Paramount scheint bei 2084 also auf die Mischung aus einer jungen, frischen Autorenstimme und einem etablierten Fachmann des Blockbuster-Kinos zu setzen. Jetzt dürfen wir gespannt sein, wer für die Regie gewonnen werden kann. Konkrete Details zur Handlung des Films existieren abseits der genannten Vergleiche bisher allerdings noch nicht.

Der Hollywood Reporter merkt nur an, dass 2084 bereits im Voraus großes Interesse bei einigen Filmemachern und Studios generiert hat. Offenbar hat Mattson Tomlin da wirklich ein Drehbuch geschrieben, das in den Chefetagen Hollywoods bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Nun dürfen wir gespannt sein, in welche Richtung sich das Projekt entwickelt.

Wollt ihr eine Mischung aus Matrix, Inception und 1984 sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News