Marvels Eternals: Großer MCU-Schritt hat alle Stars zum Weinen gebracht

18.02.2020 - 08:26 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Eternals und Avengers
© Marvel Comics/Disney
Eternals und Avengers
In Eternals wird es das erste offen homosexuelle Paar im MCU zu sehen geben. Bei den Dreharbeiten zum Marvel-Blockbuster hat eine Kussszene den ganzen Cast zu Tränen gerührt.

Mit Eternals startet noch dieses Jahr der riskanteste Marvel-Blockbuster seit langer Zeit in den Kinos. Nachdem das Marvel Cinematic Universe (MCU) mit Avengers 4: Endgame einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat, muss MCU-Chef Kevin Feige die Fans in einem einzelnen Film von einem ganz neuen Superhelden-Team voller unterschiedlicher Persönlichkeiten überzeugen. Mit Guardians of the Galaxy ist ein vergleichbares Risiko in der Vergangenheit schon einmal voll aufgegangen.

Während bereits erste Informationen über die Eternals-Helden bekannt sind, steht mittlerweile auch fest, dass der Marvel-Blockbuster einen wichtigen Schritt macht. Nach 25 Filmen wird es in Eternals das erste offen homosexuelle Paar im MCU zu sehen geben. Laut Slash Film  hat eine Kussszene zwischen dem Paar alle Eternals-Stars am Set zum Weinen gebracht.

Haaz Sleiman und Brian Tyree Henry spielen das homosexuelle Eternals-Paar

Wie io9  berichtet, sprach Eternals-Darsteller Haaz Sleiman in einem Interview mit Logo darüber, dass seine Figur in dem Marvel-Blockbuster mit dem von Brian Tyree Henry gespielten Superhelden Phastos verheiratet ist. Beide haben im Film außerdem einen Sohn. Als Sleiman, der sich im August 2017 als homosexuell outete, gefragt wurde, ob es auch einen Kuss zwischen beiden zu sehen gibt, antwortete er:

Oh ja, absolut, und es ist ein wunderschöner, sehr bewegender Kuss. Jeder hat am Set geweint. Für mich ist es sehr wichtig, zu zeigen, wie liebevoll und schön eine homosexuelle Familie sein kann. Brian Tyree Henry ist so ein toller Schauspieler und hat so viel Schönheit in die Rolle gebracht.
An einem Punkt habe ich das Kind in seinen Augen erkannt. Ich denke es ist wichtig, die Welt daran zu erinnern, dass wir aus der homosexuellen Gemeinschaft alle mal Kinder waren. Wir vergessen das, weil wir oft als sexuell ausufernd oder rebellisch dargestellt werden. Wir vergessen die Verbindung zu dieser menschlichen Seite.
Haaz Sleiman in Tom Clancy's Jack Ryan

Zuletzt wurde in Thor 3: Tag der Entscheidung zumindest angedeutet, dass die von Tessa Thompson gespielte Walküre bisexuell ist. Im Marvel Cinematic Universe, das eine Marke des familienfreundlichen, konservativen Konzerns Disney ist, war ein Schritt wie die offen dargestellte homosexuelle Ehe in Eternals daher längst überfällig.

Bei uns startet Eternals am 5. November 2020 im Kino.

Was erwartet ihr euch von Marvels Eternals?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News