Beliebt

Mark Wahlberg wollte Nachfolger zu Leonardo DiCaprio-Meisterwerk drehen – und ist spektakulär gescheitert

17.10.2022 - 13:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
0
0
Departed – Unter FeindenWarner Bros.
2007 wollte Mark Wahlberg an einen seiner größten Schauspielerfolge anschließen: Departed – Unter Feinden. Schlussendlich war der Pitch-Meeting für Teil 2 eine einzige Katastrophe.

Departed - Unter Feinden war ein Triumph für alle Beteiligten. Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio konnten seinen Status als einer der besten Schauspieler in Hollywood stärken, während Regisseur Martin Scorsese endlich den längst überfälligen Oscar als Bester Regisseur überreicht bekam. Und dann wäre da noch Mark Wahlberg.

Der oft belächelte Star zeigte sich in Departed von seiner besten Seite und erhielt dafür sogar eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller. Kein Wunder, dass er so schnell wie möglich an diesen Erfolg anschließen wollte. Sein Pitch für die seit Jahren rumorte Fortsetzung, Departed 2, ging jedoch komplett daneben.

Departed 2: Mark Wahlberg und William Monahan haben den Pitch komplett versemmelt

Wie Wahlberg Anfang des Jahres in einem Interview mit KFC Radio  verriet, schloss er sich 2007 mit Departed-Autor William Monahan zusammen, um die Fortsetzung bei Warner Bros. zu pitchen. Nach dem Oscar-Triumph waren die beiden guter Dinge, dass das Studio dem Projekt grünes Licht geben würde. Doch genau das war das Problem.

Hier könnt ihr den Trailer zu Departed schauen:

Departed - Unter Feinden - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Wahlberg und Monahan hatten nämlich gar keinen richtigen Pitch vorbereitet. Sie gingen einfach mit der Idee eines weiteren Departed-Films. Ein Treatment für Teil 2 existierte jedoch nicht, ganz zu schweigen von einem ausformulierten Drehbuch, dass die Entscheidungsträger des Studios überzeugen konnte.

Wahlberg erinnert sich wie folgt an die unangenehme Situation:

William Monahan dachte, dass das Studio genauso wie alle anderen reagieren würde und ihn [das Drehbuch] einfach schreiben lassen würde. Aber [die Verantwortlichen bei Warner Bros.] bevorzugen es, wenn die Dinge gut durchdacht und geplant sind. Der Pitch lief somit nicht sehr gut.

Obwohl ein flüchtiges "Departed 2" ab und an in den Schlagzeilen auftaucht, scheint nach dem gescheiterten Pitch nie wieder Wind in die Sache gekommen zu sein. Zu schade, denn Wahlberg lässt durchblicken, dass er sich in der Fortsetzung Namen wie Brad Pitt und Robert De Niro hätte vorstellen können. Das klingt fast, als hätte hier Martin Scorseses Der Pate 2 entstehen können.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr gerne The Departed 2 gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News