Neue Asphalt-Blüten

Lockt Al Pacino Gene Hackman nochmal vor die Kamera?

02.07.2013 - 09:45 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
2
1
Asphalt-Blüten
© Warner Bros.
Asphalt-Blüten
Der gealterte Filmemacher Jerry Schatzberg möchte seinem Hauptwerk Asphalt-Blüten von 1973 ein Sequel bescheren. Weder die Passivität Warner Bros., noch der Ruhestand von Gene Hackman sollen ihn aufhalten, vielleicht erneut mit Al Pacino zu drehen.

Vor knapp 40 Jahren, als die zwei renommierten Schauspieler Al Pacino (Scarface) und Gene Hackman (Erbarmungslos) noch jung waren, bestritten sie in Asphaltblüten von Jerry Schatzberg eine gemeinsame Reise. Als ehemaliger Fluchtfahrer Max (Gene Hackman), der Geld angespart hat für eine eigene Autowaschanlage und als arbeitsloser Matrose Lion (Al Pacino), der sein Kind zum ersten Mal in den Arm nehmen möchte, touren sie beide gen Osten. Dabei lernen sie sich näher kennen und schätzen. Der Originaltitel Scarecrow bezieht sich auf Lions interessante Ansicht, dass Vogelscheuchen die lästigen Vögel keineswegs erschrecken würden. Ganz im Gegenteil würden die Strohmänner die Tiere sogar amüsieren.

Starfotograf und Filmemacher Jerry Schatzberg will seinem Hauptwerk Asphalt-Blüten nun eine Fortsetzung verschaffen. Weder das Desinteresse vom Studio Warner Bros., welches die Rechte inne hält, noch der Ruhestand von Gene Hackman sollen ihn dabei aufhalten. Nach eigenen Aussagen kann er sich Al Pacino vermutlich aber nicht leisten. Wie Jerry Schatzberg beim Karlovy Vary Film Festival THR nun jedoch berichtete, sollen die beiden Protagonisten im Sequel gemeinsam eine Autowaschanlage betreiben. Max wurde zu einem erfahrenen Computer-Geek und Lion wird mit seinem Sohn konfrontiert werden. Falls Al Pacino doch Interesse aufbringen kann, würde Jerry Schatzberg dann einfach die Namen der Hauptdarsteller dem neuen Konzept anpassen und sich auf die Suche nach einer alternativen Finanzierung für die Asphalt-Blüten-Fortsetzung machen. Das Drehbuch will er gemeinsam mit Seth Cohen schreiben.

Jerry Schatzberg hat sich für seine stolzen 86 Jahre mit dem Sequel zu Asphalt-Blüten kein einfaches Projekt ausgesucht. Über ein Jahrzehnt ist es nun her, dass der Filmemacher, ein Mann mit Vorliebe für lange Filmtitel, sein letztes Werk The Day the Ponies Came Back gedreht hat. Zu sehen war darin der französische Star Guillaume Canet auf der Suche nach seinem Vater. Jerry Schatzbergs Interesse an Vater-Sohn-Beziehungen wurde hier noch einmal deutlich. Er selbst weiß jedoch, dass sich das aktuelle Studiosystem in Hollywood mit Vorliebe auf große Blockbuster stützt. Box-Office-Hits waren noch nie Jerry Schatzbergs Stärke, dafür erfreut er sich großer Beliebtheit bei vielen Cineasten und Kritikern für Filme wie Asphalt-Blüten, dem Model-Drama Puzzle of a Downfall Child und dem Sucht-Portrait Panik im Needle Park, ebenfalls mit Al Pacino.

Was haltet ihr von Jerry Schatzbergs Sequel-Pläne?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News