Community

Live By Night - Ben Afflecks Gangsterdrama soll 75 Millionen Verlust machen

27.01.2017 - 15:00 Uhr
7
0
Live by Night - Trailer 2 (English) HD
2:05
Live By Night mit Ben AffleckAbspielen
© Warner Bros.
Live By Night mit Ben Affleck
Live By Night war ein Herzensprojekt von Ben Affleck, doch an den Kinokassen erzielte das Gangsterdrama einen kriminellen Verlust: 75 Millionen Dollar soll Warner verloren haben.

Besonders gute Jahre in seiner Karriere hatte Ben Affleck wohl 1998 und 2013, als er gemeinsam mit Kumpel Matt Damon als Drehbuchautor für Good Will Hunting den Oscar bekam und 15 Jahre später als Produzent von Argo einen weiteren Goldjungen entgegennehmen durfte. Allerdings sollte 2016 zweifelsohne nicht sein Jahr sein: Erst mutierte er nach den Kritiken zu Batman v Superman zum Sadfleck, dann hatte er mit Problemen beim Solo-Abenteuer The Batman zu kämpfen und zu guter Letzt macht ihm auch noch sein Herzensprojekt Live By Night nichts als Kummer. Denn wie Variety  nun exklusiv berichtet, bescherte Afflecks Gangsterdrama dem Studio Warner Bros. abschließend einen Verlust von insgesamt 75 Millionen US-Dollar.

Hierzulande noch gar nicht angelaufen, wurde Live By Night Anfang Dezember von der US-Presse mit gemischten Meinungen begrüßt und hält bei Metacritic  seither eine eher enttäuschende Wertung von 49 Punkten. Den Insider-Informationen von Variety zufolge hat der Film in der Produktion 65 Millionen US-Dollar gekostet, dazu mehrere Dutzend an Vertrieb und Marketing, an den weltweiten Kinokassen bisher allerdings erst magere 16,5 Millionen wieder eingespielt. Obwohl die Verantwortlichen bei Warner alles versuchen würden, um die Verkäufe für den Heimkinomarkt nochmal etwas anzukurbeln und gute Deals für die zukünftige Fernsehausstrahlung herauszuschlagen, sei Live By Night intern jetzt schon als großer Flop abgestempelt.

In der Geschichte um einen Polizistensohn, der während der Prohibition im Boston des Jahres 1926 seinem Vater und somit auch dem Gesetz den Rücken kehrt, um gemeinsam mit einer Gruppe Krimineller Rum zu schmuggeln, spielt Ben Affleck nicht nur die Hauptrolle. Er nahm außerdem auf dem Regiestuhl Platz, schrieb das Drehbuch und fungierte als Produzent für das Alkohol-Abenteuer. Anders als bei Good Will Hunting oder Argo wurde das Multitasking dieses Mal jedoch nicht belohnt. Bei der Oscar-Verleihung 2017 wurde Live By Night mit keiner einzigen Nominierung bedacht. In Deutschland startet das Schmuggler-Drama am 02.02.2017 in den Kinos.

Gebt ihr Ben Afflecks finanziellem Flop Live By Night trotzdem eine Chance?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News