Frischzellenkur im Gefängnis

John McTiernan plant Thomas Crown 2 & Red Squad

29.04.2014 - 17:00 Uhr
1
1
John McTiernan, Pierce Brosnan und Rene Russo am Set von Die Thomas Crown Affäre
© Metro-Goldwyn-Mayer/United International Pictures
John McTiernan, Pierce Brosnan und Rene Russo am Set von Die Thomas Crown Affäre
In der Jubiläumsausgabe der Zeitschrift Empire erklärt John McTiernan, er habe im Gefängnis an einem Sequel zu Die Thomas Crown-Affäre gearbeitet. Wir haben vorläufige Plot-Details zu dem Projekt, das Thomas Crown and the Missing Lioness heißen könnte.

Der Regisseur und Produzent John McTiernan blickt im Alter von 63 Jahren auf ein äußerst bewegtes Leben zurück. Auf der Haben-Seite stehen neben einem Gefängnisaufenthalt wegen Falschaussage so illustre Filme wie Predator, Stirb langsam, Jagd auf Roter Oktober oder Die Thomas Crown Affäre. Zu letzterem Film scheint allerdings noch nicht alles gesagt zu sein. Denn im Gefängnis arbeitete McTiernan am Skript zu einer Fortsetzung, die er gern realisieren würde. Zumindest können wir das und noch sehr viel mehr in der Jubiläumsausgabe der Zeitschrift Empire lesen, die ihre 300. Ausgabe feiert. Darin berichtet McTiernan unter anderem freimütig aus dem Leben eines Ranchbesitzers in Wyoming, zeigt sein Zuhause und spricht über Klapperschlangen sowie Filme.

Mehr: John McTiernan inszeniert Action-Thriller Red Squad

Das Sequel zum Heist-Film von 1999 mit Pierce Brosnan trägt bisher den Namen Thomas Crown And The Missing Lioness. “Denn im Jahre 1100 vor Christus gab Nebukadnezar zwei Löwenstatuen in Auftrag: eine weibliche und eine männliche,” erklärt McTiernan. “Als Alexander der Große Persien eroberte, raubte er die Statuen. Marcus Antonius ließ sie nach Rom schaffen, Konstantin verfrachtete sie nach Konstantinopel. Irgendwann gingen die Statuen jedoch verloren. Der Film handelt davon, was passiert, als sie plötzlich auf einer Auktion auftauchen. Übrigens ist das alles völliger Bullshit, nichts davon ist jemals passiert.” Klingt insgesamt nach einem charmanten Caper-Film, wie es schon Teil Eins war.

Mehr: Stirb Langsam-Regisseur McTiernan geht in den Knast

Ob das Projekt einen neuen Cast erhält oder eventuell wieder Pierce Brosnan in die Rolle des Thomas Crown schlüpft, steht natürlich noch nicht fest. Schließlich weiß McTiernan noch nicht einmal selbst, ob der Film überhaupt irgendwann entsteht. Lust darauf hat der Regisseur aber unbedingt: “Es ist wirklich sehr spaßig und ich hoffe, dass ich die Chance bekomme, das zu verwirklichen.” Zuerst arbeitet er aber weiter am Skript zu Red Squad, mit dessen erster Version er unglücklich war. Gerüchten zufolge sollen Nicolas Cage und Colin Farrell in dem Film über eine Söldnergruppe auftauchen. Angeführt von einem ehemaligen DEA-Agenten, kämpft die schlagkräftige Truppe in Mexiko gegen einen Drogenboss.

Mehr: Alternatives Ende zu Stirb Langsam 3

Interessiert euch ein zweiter Teil der Thomas Crown-Affäre? Oder wollt ihr lieber Red Squad sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News