Nach dem Gefängnis

John McTiernan inszeniert Action-Thriller Red Squad

10.02.2014 - 15:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
9
2
John McTiernan am Set zu Rollerball
© Ascot Elite
John McTiernan am Set zu Rollerball
Im April diesen Jahres wird Action-Regisseur John McTiernan aus dem Gefängnis entlassen. Kurz danach sollen die Dreharbeiten zu seinem nächsten Film starten. Dieser nennt sich Red Squad und spielt im Millieu der Drogenfahndung. Wir sind gespannt.

Regisseur John McTiernan kommt im April diesen Jahres aus dem Gefängnis frei. Grund für seine Inhaftierung war ein Abhörskandal während der Produktion zu seinem Flop Rollerball (wir berichteten). Nach seiner Haftstrafe will der Regisseur von Actionhits wie Stirb langsam und Predator nicht untätig sein. Laut eines kürzlich erschienenen Artikels der Variety führt John McTiernan Regie bei dem Action-Thriller Red Squad.

Mehr: Luc Besson verpasst dem Transporter Reboot-Trilogie

In dem Film wird es um einen Ex-Agenten der Drogenfahndung gehen. Dieser leitet nun einen Trupp Söldner. Das Team bekommt einen Auftrag, der es an die mexikanische Grenze bringt, um dort einen Drogenbaron auszuschalten. Das klingt zunächst nicht nach einem außergewöhnlichen Plot. Allerdings meißelte John McTiernan auch aus der groben Geschichte von Stirb Langsam eine echte Perle des Genres heraus.

Finanziert und produziert wird Red Squad von den Studios Hannibal Classics und Patriot Pictures. Die Verantwortlichen scheinen darauf zu spekulieren, dass John McTiernan zu alter Form aufläuft. Sein letzter Film Basic liegt bereits elf Jahre zurück und war ein Box Office-Flop. Das gleiche gilt für das uninspirierte Remake zu Rollerball (Quellen: Box Office Mojo / IMDB). Vielleicht markiert Red Squad auch endlich den Wendepunkt in John McTiernans unglücklichem Karriereverlauf. Wir wünschen es ihm.

Denkt ihr, dass John McTiernan wieder zu seiner alten Form finden kann?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News