Community
Heute im TV

Japan als faschistischer Terror-Staat im Anime Jin-Roh

02.12.2014 - 18:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
35
10
Jin-Roh Trailer (german)
1:37
Jin-RohAbspielen
© Rapid Eye Movies
Jin-Roh
Was wäre, wenn Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen und der Faschismus nie ein Ende genommen hätte? Eine mögliche Antwort liefert der Anime Jin-Roh, in dem ein alternatives Japan von Chaos, Terror und Gewalt beherrscht wird.

Für Anime-Fans wird der Regisseur Mamoru Oshii zweifellos kein Unbekannter sein. Der Japaner machte sich 1995 mit dem Animationsfilm Ghost in the Shell einen Namen. Bei unserem heutigen TV-Tipp Jin-Roh nahm er zwar nicht auf dem Regiestuhl Platz, steuerte jedoch das Drehbuch bei.

Worum geht es in Jin-Roh?
In einer alternativen Realität hat sich die Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg anders entwickelt. Deutschland hat den Krieg gewonnen und beherrscht nun auch die Staaten seiner Verbündeten. In Japan herrscht ein autoritäres Terrorregime, das die aufkommenden Widerstandsbewegungen vor allem mit seinen brutalen Spezialeinheiten blutig bekämpft. Eine von ihnen ist die Wolf-Brigade, die eines Tages auch ein Gruppe Partisanen in der Kanalisation zerschlagen will. Unter ihnen ist auch Kazuki Fuse. Bei der Jagd in der Kanalisation stellt er ein Mädchen mit einer Bombe. Er versucht sie zur Aufgabe zu überreden, doch das Mädchen sprengt sich selbst in die Luft. Er wird verletzt und nach seiner Genesung aufgrund seines Zögerns zurück an die Akademie beordert. Von Schuldgefühlen geplagt, streift er durch die Stadt und lernt dabei Kei Amemiya, die Schwester des Mädchens kennen. Zwischen beiden entwickelt sich eine vorsichtige Romanze, doch auch Kei hat ein Geheimnis.

Rüdiger Suchsland von artechock  äußert sich folgendermaßen zum Film:

Doch die Geschichte ist nur das eine, dazu kommt die Poesie betö­render Bilder: Gerade durch höchsten Realismus beschwört Jin-Roh neben der dunkle Aura, das bedroh­lich-lebendige der Großstadt, die wie etwa auch in Metropolis zum eigenen Orga­nismus wird, akzep­tiert der Zuschauer das Märchen­hafte der Geschichte, ohne dass diese ihren Zauber verliert.


Jin-Roh ist Unterhaltung für Erwachsene und zeichnet sich durch eine sehr düstere Atmosphäre und anspruchsvolle Thematik aus. Das ist zwar nicht die leichteste Kost, darf aber dennoch nicht verpasst werden.

Was? Jin-Roh
Wo? ZDFkultur
Wann? 22.55 Uhr

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News