Community

In Phantastische Tierwesen 2 ist Dumbledores Homosexualität "allgegenwärtig"

23.10.2018 - 12:30 Uhr
8
1
Phantastische Tierwesen 2 Grindelwalds Verbrechen - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:18
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds VerbrechenAbspielen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Nach den Diskussionen um die Darstellung von Dumbledores Homosexualität in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen meldet sich nun Credence-Darsteller Ezra Miller zu Wort.

Der zweite Teil des Harry Potter-Spin-offs Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen wird seit dessen Ankündigung von Diskussionen heimgesucht. So gab es zunächst harsche Kritik an der Besetzung von Johnny Depp als Gellert Grindelwald und an dem Casting von Claudia Kim als Nagini. Nicht minder laut wurde die Frage zur Sexualität der beliebten Figur Albus Dumbledore (Jude Law) besprochen, die angeblich im kommenden Streifen der Fantasy-Reihe nicht explizit thematisiert werden soll. Nachdem sich Regisseur David Yates vor wenigen Wochen noch einmal zu diesem Thema äußerte und versuchte, die Fans zu beruhigen, meldet sich nun auch Credence Barbone-Darsteller Ezra Miller zur Debatte um Dumbledore zu Wort.

Ezra Miller: Dumbledore erhält in Phantastische Tierwesen 2 explizit schwule Szenen

So erklärte Ezra Miller in einem Interview mit Total Film , dass die Darstellung von Dumbledores Homosexualität in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen entgegen der enttäuschten wie voreiligen Meinung vieler Fans sehr wohl explizit vorgenommen werde. Dabei verweist er vor allem auf eine Szene, die bereits im finalen Trailer des Films angedeutet wird, in welcher Dumbledore Grindelwald im Spiegel Nerhegeb sieht:

Ich finde es eine komische Idee, dass Repräsentation immer gleich aussehen muss. Für mich persönlich ist Dumbledores Queerness in diesem Film sehr explizit. Ich meine, sie ist überall. Er sieht Grindelwald, seinen jungen Geliebten, die Liebe seines Lebens; er sieht ihn im Spiegel Nerhegeb. Was zeigt dir dieser Spiegel? Nichts, als das verzweifeltste Begehren deines Herzens. Wenn das nicht explizit schwul ist, dann weiß ich auch nicht.
Ezra Miller Phantastische Tierwesen

Darüber hinaus lobte der Credence-Darsteller Harry Potter-Autorin J.K. Rowling dafür, dass sie Dumbledores Sexualität nach Ende der Romanreihe im Jahr 2007 überhaupt öffentlich machte. Für Ezra Miller ist bereits dies ein großartiges Geschenk gewesen:

[J.K. Rowling] hat einen der größten Charaktere in der Literaturgeschichte geschaffen, einen der beliebtesten Charaktere im gesamten Spektrum der Gesellschaft. Und dann, am Ende der Reihe, kommt ein 'Übrigens, er ist schwul. Was? Komm schon her.' Dafür ist sie für immer eine Göttin.
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Im Zuge des Ärgers vieler Harry Potter-Anhänger zum Thema auf Twitter gab Ezra Miller den Fans noch einen weiteren Denkzettel mit auf den Weg und warnte vor voreiligen Schlüssen:

Warum wartet ihr nicht, bis ihr den Film seht, bevor ihr Müll auf Twitter verbreitet? Oder wartet und macht euch einmal im Leben selbst Gedanken.

Nach all den verschiedenen Aussagen rund um Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen lassen wir uns diesen Rat nicht zwei Mal geben. Was genau uns in dem Fantasy-Streifen erwartet, erfahren wir ganz explizit erst am 15.11.2018, wenn der Film in die deutschen Lichtspielhäuser einzieht.

Was sagt ihr zur Kontroverse um Dumbledores Sexualität in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News