Der letzte Harry Potter-Film streicht einfach Harrys Patensohn, obwohl er das Ende besser gemacht hätte

06.03.2023 - 08:35 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 ignoriert Harrys Patenkind und Lupins SohnWarner
0
0
Das Finale Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 beendet Harrys Geschichte, verpasst dabei allerdings durch die Streichung von Lupins Sohn Teddy ein große Chance.

In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 finden sich zahlreiche Auslassungen und Änderungen für Buch-Kenner:innen, trotzdem schenkt der Abschlussfilm der Reihe ein bombastisches Finale. Nur, dass Harry in 8. Film um seinen Patensohn Teddy Lupin gebracht wird, ist ein kleiner Wermutstropfen. Weil dessen Existenz den Abschied noch vollkommener gemacht hätte.

Teddy Lupin fehlt im 8. Harry Potter-Film: Das ist seine Geschichte im Buch

Eigentlich zieht sich die Story von Teddy Lupin durch den gesamten letzten Teil, doch der 7. und 8. Film von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes eliminiert all seine Momente aus dem letzten Roman *. Zusammengefasst passiert in der Buchvorlage von J.K. Rowling Folgendes:

Harry Potters und Lupins Abschied in Film 8
  • Von Tonks' Schwangerschaft erfährt Harry, weil Lupin ihn im Grimmauldplatz Nr. 12 aufsucht. Der Ex-Professor hat Angst, dass sein Sohn seine Werwolf-Gene geerbt haben könnte und will sich lieber der Horcrux-Mission des Trios anschließen. Doch Harry schickt den werdenden Vater wütend nach Hause.
  • Erst Monate später versöhnen sich Harry und Remus wieder: Nach der Geburt von Edward Remus Lupin (Spitzname: Teddy) treffen sie sich in Bills und Fleurs Heim Shell Cottage und Lupin bittet Harry, der Patenonkel seines Kindes zu werden. Ein Amt, das Harry annimmt, bevor Lupin und Tonks beide in der Schlacht von Hogwarts fallen.
  • 19 Jahre später treffen wir nicht nur Harry Potters Familie am Bahnsteig 9 3/4, sondern auch Teddy und erfahren dabei vieles über Lupins Nachwuchs: Als Harrys Patensohn ist das Waisenkind zwar bei seiner Großmutter Andromeda Tonks aufgewachsen, ging im Hause Potter aber so viel aus und ein, dass Harrys Kinder ihn fast als Bruder begreifen. Teddy hat die Metamorphmagus-Fähigkeiten seiner Mutter geerbt. Im Epilog knutscht er im Bahnhof Kings Cross mit seiner Freundin Victoire Weasley, also Bill und Fleurs Tochter.

In den Harry Potter-Filmen bekommt Harrys nie gezeigtes Patenkind nur eine kontextlose Erwähnung in 8. Teil: als der Geist des getöteten Remus Lupin Harry bei seinem Gang zu Voldemort in den Wald erscheint. Hier meint Lupin, andere würden seinem Sohn erzählen, wofür seine Eltern gestorben seien.

Warum Lupins Sohn das Harry Potter-Finale noch besser gemacht hätte

Natürlich kommt eine Filmadaption nie darum herum, Streichungen an der Buchvorlage vorzunehmen. Doch von all den aus den Büchern weggelassenen Harry Potter-Figuren schmerzt Teddy Lupins Abwesenheit aus mehreren Gründen. Seine Einbeziehung hätte den Harry Potter-Abschluss nämlich noch runder gemacht:

Harry Potter 7.2: Bahnsteig 9 3/4 ohne Teddy Lupin

Zum einen traf Harry Potter-Fans der Tod von Lupin und Tonks im letzten Teil hart und ein sichtbares Kind als ihr Vermächtnis hätte ein wenig über den schmerzvollen Verlust der geliebten Eltern-Figuren hinwegtrösten können.

Zum anderen spiegelt das Waisenkind Teddy natürlich auch Waisenkind Harry, nur dass in Teddys Fall gezeigt wird, dass es ihm besser erging: Als berührender Zirkelschluss der Waisengeschichte lebt er im Buch einen alternativer Lebensentwurf zu Harrys Leidensgeschichte bei den Dursleys. Und nach Sirius darf auch Harry die wichtige Paten-Rolle ausfüllen.

Übrigens wurde Teddy Lupin für Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 sogar besetzt und war bei den Dreharbeiten dabei: Der Schauspieler Luke Newberry spielte Lupins Sohn, fiel aber dem Schnitt zum Opfer. Beweise seiner Existenz finden sich nur auf Behind-the-Scenes-Fotos:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Umso trauriger ist es, dass wir Harrys Patensohn als Teil des Potter-Universums nie wirklich erleben durften (nicht mal im Bonusmaterial). Aber wer weiß: Wenn sich die Gerüchte einer geplanten Harry Potter-Neuverfilmung bestätigen, wird ein Remake Teddy Lupin vielleicht neu in Angriff nehmen.

Wo ihr Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 streamen könnt

Im Fernsehen Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 lief am Samstag, dem 4. März 2023, um 20:15 Uhr bei Sat.1. In einer Streaming-Flatrate ist der 8. Harry Potter-Film aktuell nirgends verfügbar. Ihr könnt den Fantasy-Film jedoch bei Amazon * und weiteren Anbietern leihen bzw. kaufen.

Podcast: Teddy-Lupin-Darsteller Luke Newberry könnt ihr gratis in genialer Zombieserie streamen

Egal, ob ihr The Last of Us schaut oder nicht: Das Genre der Zombie-Serien ist vielfältiger als es auf den ersten Blick erscheint. Deshalb stellen wir euch im Podcast Streamgestöber fünf Vertreter vor, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Darunter In the Flesh mit Beinahe-Harry-Potter-Star Luke Newberry, gratis in der Arte-Mediathek.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Jede der vorgestellten Zombie-Serien macht dabei auf ihre Weise etwas besonders. Sei es nun, dass sie in ein historisches Setting entführt, das Thema mit Humor angeht oder sich als Sozial-Drama damit beschäftigt, wie Ex-Zombies wieder in die Gesellschaft integriert werden können.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News