Community

Hellboy-Reboot - Story-Details aufgetaucht, Sasha Lane aus American Honey dabei

16.08.2017 - 13:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
0
0
Sasha Lane in American HoneyAbspielen
© Universal
Sasha Lane in American Honey
Hellboy: Rise of the Blood Queen hat seine Alice Monaghan in American Honey-Star Sasha Lane gefunden. Außerdem kursieren gerade unbestätigte Details zur Handlung und den Figuren.

Die Besetzung des Comic-Reboots Hellboy: Rise of the Blood Queen von Regisseur Neil Marshall kann schon einige berühmte Namen verzeichnen. Neben Milla Jovovich, American Gods-Star Ian McShane und David Harbour als roter Höllenjunge stößt nun eine Newcomerin dazu. Wie der Hollywood Reporter  schreibt, spielt Sasha Lane die Rolle der Alice Monaghan. Lane wurde durch American Honey von Andrea Arnold bekannt. In den Comics rettet Hellboy Alice von Feen, die sie als Kind entführt haben. Auch später hat sie noch einige übernatürliche Fähigkeiten aus ihrer Zeit bei den Feen behalten.

Splash Report  will zudem von einer ungenannten Quelle exklusive Informationen über das Reboot bekommen haben. Ein Detail betrifft auch Alice Monaghan, die tote Menschen hören könne und auch ein Artefakt namens "Spirit Wreck" benutze. Sie sei neben Abe Sapien und Major Ben Daimio ein Mitglied des Bureau for Paranormal Research and Defense.

Major Ben Daimio wird wiederum als "kantiger Armee-Typ mit kalten, berechnenden Augen, kurz geschorenem Haar und drei großen Narben über seinem angegrauten Gesicht" beschrieben. Allerdings würde er im Laufe des Films eine coole Veränderung durchlaufen, die selbst die Spoiler-Quelle nicht verraten wollte. Eine weitere Figur, die im Film auftauchen werde, sei Gruagach, eine Art Feen-Kreatur, die wie ein Schwein aussieht und Hellboy dafür verantwortlich macht. Außerdem würden die Hexe Baba Yaga, König Artus und Merlin auftauchen. Darsteller für all diese Rollen sind noch nicht gefunden.

Laut dem Spoiler-Bericht wird das Reboot von Hellboy in den USA ein R-Rating bekommen, bei dem Jugendliche unter 17 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen ins Kino können. In Deutschland entspricht es etwa der FSK16-Einstufung. Der Film soll eine düsterere Horrorgeschichte erzählen und sich von den etwas leichteren del Toro-Filmen unterscheiden. In einer Szene soll ein dunkles Tentakelwesen zu sehen sein, das sich um die London Bridge wickelt. Ein Kinostartdatum gibt es noch nicht.

Freut ihr euch auf das Hellboy-Reboot?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News