Grey's Anatomy - Wird Owens Schwester zur Liebestöterin?

Grey's Anatomy, Scandal, How to Get Away with Murder - ABC Promo (English) HD
1:00
Ellen Pompeo & Martin Hendersen in Grey's Anatomy, dazwischen Abigail Spencer in Sieben verdammt lange TageAbspielen
© ABC/Warner Bros./ABC
Ellen Pompeo & Martin Hendersen in Grey's Anatomy, dazwischen Abigail Spencer in Sieben verdammt lange Tage
27.09.2017 - 12:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
0
0
Owen Hunts totgeglaubte Schwester Megan Hunt wurde am Ende von Staffel 13 von Grey's Anatomy lebend aufgefunden. Ist die Beziehung zwischen Meredith und Nathan damit in Staffel 14 vorbei?

Owen Hunts (Kevin McKidd) drei Jahre jüngere Schwester Megan, die genau wie er als Ärztin in der Armee diente, verschwand in der Serienwelt von Grey's Anatomy vor zehn Jahren bei einem Absturz im Mittleren Osten und wurde für tot erklärt, was maßgeblich zum Trauma ihres Bruders beitrug. Außerdem zerbrach an den anschließenden Schuldzuschiebungen Hunts Freundschaft zu seinem besten Kumpel Nathan Riggs (Martin Henderson), der mit Megan romantisch involviert gewesen war, sie aber betrog und dann in den schicksalsträchtigen Helikopter steigen ließ.

Megan Hunts Rückkehr wurde schon früh vorbereitet
Nachdem die Geschichte der toten Schwester derart ausführlich in den letzten zwei Staffeln von Grey's Anatomy ans Tageslicht gekommen war, könnten dem einen oder anderen schon früh Zweifel an Megans Tod gekommen sein. Spätestens mit dem Auftauchen von Owens Schwester in einer Rückblende in Episode 8 von Staffel 13 dürfte jedem einigermaßen Serien-Erzählungs-Bewanderten klar gewesen sein, dass hier eine Rückkehr vorbereitet wurde. In der letzten Folge der 13. Staffel war es dann so weit: Megan Hunt wurde nach 10 Jahren des Verschollenseins gefunden und ins Seattle Grace Hospital eingeliefert.

Bridget Regan als Megan Hunt in Folge 8, Staffel 13 von Grey's Anatomy

Beendet Megans Rückkehr wirklich Merediths und Nathans Beziehung?
Was bedeutet Megan Hunts Auferstehung von den Toten? Oder konkreter: Was bedeutet ihre Rückkehr für die Liebesbeziehung zwischen Meredith Grey (Ellen Pompeo) und Nathan Riggs, der gerade erst alle Hindernisse (Stichwort: Maggie, Geheimniskrämerei und die Trauer um tote Partner) aus dem Weg geräumt worden waren? Sicherlich nichts Gutes. Denn obwohl Meredith Nathan in der letzten Folge von Staffel 13 ihren Segen gab und ihn ziehen ließ, ist hier das letzte Wort in Sachen Gefühle bestimmt noch nicht gesprochen. Darauf verweist nicht zuletzt ein kurzes Aufeinandertreffen der beiden im ersten Teaser der 14. Staffel von Grey's Anatomy, der oben im Player nochmal eingebunden ist, sowie im veröffentlichten ersten Sneak Peak. Das neuste Teaser-Video zeigt sogar einen neuerlichen Kuss zwischen Meredith und Nathan:

Grey's Anatomy - S14 E01 Extended Trailer (English) HD
Abspielen


Megans Genesung wird nun zunächst alle Ärzte in Anspruch nehmen, was ersten Handlungsbeschreibungen zufolge einen Großteil der ersten Episode der 14. Staffel von Grey's Anatomy ausmachen wird. Doch die Frage ist: Wird dabei Megans alte Liebe zu Nathan neu aufflammen und Meredith dadurch ihrer romantischen Aussichten endgültig beraubt? TV Guide  weist nicht zu Unrecht darauf hin, dass eine große Gemeinsamkeit zwischen Meredith und Nathan darin bestand, dass sie den Schmerz des anderen über den verlorenen Partner nachvollziehen konnten - und diese Übereinstimmung existiert nun nicht mehr. Oder aber ist Megans Auftauchen nur ein weiterer Stein auf einem holprigen Beziehungsweg, wie es zum Beispiel auch Derek Sheperds (Patrick Dempsey) plötzlich hereingeschneite Ehefrau (Kate Walsh) in Staffel 2 für ihn und Meredith war?

Außerdem wissen wir auch noch gar nicht, wie es um Megans geistigen Zustand nach zehn Jahren Abwesenheit (in Rebellengefangenschaft?) steht, und ob sie Nathan seine damalige Affäre überhaupt verzeihen wird.

Ellen Pompeo und Martin Hendersen in Folge 21 von Staffel 13 von Grey's Anatomy

Warum wird Megan Hunt von einer neuen Darstellerin gespielt?
In Folge 8 von Staffel 13 von Grey's Anatomy, Gedankenexperimente (The Room Where It Happens), wurde Megan Hunt von Bridget Regan verkörpert. Mittlerweile ist über E News  allerdings bekannt geworden, dass die Rolle der Megan Hunt mit einer neuen Schauspielerin besetzt wurde: Abigail Spencer, bekannt aus der Serie Timeless. Bridget Regan hatte den Part wegen einem Terminkonflikt mit ihrer Rolle in der Serie The Last Ship nicht wieder aufnehmen können.

In jedem Fall können wir darauf zählen, dass Megan als Katalysator für mehrere Charaktere ordentlich Wind in die Serie bringen wird. Denn wie Vulture  richtig anmerkt, wird ihr Auftauchen nicht nur Konsequenzen für Nathan allein und die Liebesbeziehung von Meredith und Nathan haben. Im Gegenteil: Ihre Rückkehr wird auch das alte Schuldgefühle-Trauma ihres Bruders Owen neu hervorholen, der sich dadurch seinerseits wieder mit seinem Ex-besten-Freund Nathan auseinandersetzen muss.

Die neue Megan Hunt: Abigail Spencer in Timeless

In den USA werden die ersten zwei Folgen der 14. Staffel von Grey's Anatomy schon am 28. 09.2017 auf ABC ausgestrahlt. Für Deutschland können wir wohl frühestens in den ersten Monaten des Jahres 2018 mit einer Ausstrahlung auf ProSieben rechnen.

Hattet ihr Megan Hunts Rückkehr schon längere Zeit vorausgesehen? Haltet ihr dies für eine gute Entscheidung von Grey's Anatomy?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News