Community

Game of Thrones - Deshalb ist Richard Madden froh, nicht mehr Robb Stark zu sein

27.12.2018 - 10:00 Uhr
0
0
Game of Thrones - S08 Teaser 2 (English) HD
0:38
Richard Madden als Robb Stark in Game of ThronesAbspielen
© HBO
Richard Madden als Robb Stark in Game of Thrones
Er spielte Robb Stark in HBOs Serien-Hit Game of Thrones: In einem Interview erklärte Bodyguard-Star Richard Madden, warum er froh über seinen Ausstieg ist.

In den ersten drei Staffeln von Game of Thrones war Richard Madden in der Rolle des Robb Stark zu sehen. Inzwischen war der schottische Schauspieler in etlichen anderen Film- und Fernsehprojekten zu sehen, darunter in der hierzulande via Netflix erschienenen BBC-Serie Bodyguard. Er könnte zudem der neue James Bond werden. In einem Interview mit dem Hollywood Reporter  zeigte sich der Darsteller längst emanzipiert von seinem bekannten Part in Game of Thrones und erklärte, warum er froh ist, nicht mehr aktiver Teil von HBOs Erfolgsserie zu sein.

Richard Madden ist glücklich über sein Dasein als Game of Thrones-Zuschauer

Game of Thrones wurde für Richard Madden so etwas, wie eine weit zurückliegende Erinnerung. Er erkenne nicht einmal mehr, je Teil von ihr gewesen zu sein und sei froh, die Serie ohne neues Vorwissen schauen zu können:

Ich kann die neue Staffel kaum erwarten. Gewissermaßen erkenne ich nicht mehr, dass ich Teil von ihr [der Serie Game of Thrones] war, denn ich schaue sie schon seit so vielen Jahren und sie reden über Robb Stark und ich weiß, wer er ist, aber ich sehe mich selbst nicht in der Rolle. Ich bin jetzt einfach nur ein Zuschauer, was so gut ist.
Richard Madden als Robb Stark in Game of Thrones

Eines der "schlechten Dinge" der Mitwirkung an Game of Thrones sei der Erhalt der Drehbücher gewesen, "sodass man wusste, was als nächstes passieren würde." Vor Kurzem äußerte sich Jorah Mormont-Darsteller Iain Glen über die "paranoiden" Produzenten der Serie, die eben jene erzählerischen Spoiler vor der Öffentlichkeit verbergen wollen, was zu entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen führte. Richard Madden fehlt im Übrigen beim Reunion-Special zur HBO-Serie, das im Zuge einer Box mit allen Staffeln nach dem Ende der finalen 8. Staffel erscheinen soll.

Vorsicht, Spoiler zu Game of Thrones. Der Startschuss zu den letzten sechs Episoden von Game of Thrones fällt im April 2019. Bei unserem Voting der 68 wichtigsten Charaktere aus dem Jahre 2017 schaffte es Richard Maddens Robb Stark immerhin in die Top 40. Seine Figur starb durch einen Stich ins Herz im Zuge der berüchtigten Red Wedding in Staffel 3, Folge 9. Spoiler-Ende

Hättet ihr Richard Madden gerne länger als Robb Stark in Game of Thrones gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News