Community
Erneute Entführung

Für 20 Millionen dreht Liam Neeson 96 Hours - Taken 3

25.06.2013 - 09:01 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
47
9
96 Hours - Taken 2
© Universum
96 Hours - Taken 2
Langsam muss sich der Held der Taken-Reihe wie Bill Murray in Täglich grüßt das Murmeltier vorkommen, wenn ein weiteres Mal ein Familienmitglied entführt wird. Liam Neeson ist wieder mit dabei und bricht seinen persönlichen Paycheck-Rekord.

“Ich sehe es nicht. Ich glaube nicht, dass es passieren wird. Wirklich nicht. Ich kann mir kein Szenario vorstellen, bei dem das Publikum nicht ‘Komm schon…! Sie wurde schon wieder entführt?’ rufen würde.” So klang es noch, als Liam Neeson nach dem Start von 96 Hours – Taken 2 über die Zukunft der Actionreihe mit Empire sprach. Was wohl seine Meinung geändert haben könnte? Wir sind nicht zu hundert Prozent sicher, aber die größte Gage seiner Karriere (20 Millionen US-Dollar) könnte eventuell etwas damit zu tun haben.

Mehr: Will Smith ist zu teuer für Independence Day 2

Wie Deadline berichtet, kehrt Liam Neeson ein drittes Mal für 96 Hours – Taken 3 auf die Leinwand zurück, um dort seine Rolle als Bryan Mills einzunehmen, dessen Familie diagnostizierbar am Damsel-in-Distress-Syndrom zu leiden scheint. Wie der kühne Nobelmann aus alten Sagengeschichten, der die Jungfräulichkeit seiner Tochter oder Geliebten zu bewahren hat, muss sich der ehemalige CIA-Agent nun ein weiteres Mal auf die Socken machen, wenn das Drehbuch von Luc Besson und Robert Mark Kamen, die bereits für die ersten Teile für die Story verantwortlich waren, es verlangt.

Liam Neeson ist mit seinen 61 Jahren einer der beschäftigsten Schauspieler Hollywoods und schärft vermehrt sein Profil als später Actionstar. Neben Taken 3 wird er unter anderem außerdem als Ex-Cop in Ruhet in Frieden – A Walk Among The Tombstones sowie als Mob-Boss in A Gang Story zu sehen sein.

Was haltet ihr von Liam Neeson und einer Fortsetzung Taken 3?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News