Community

Trautmann: So kommt das Fußball-Drama mit David Kross bei den Zuschauern an

30.03.2019 - 08:40 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
1
Trautmann - Trailer 2 (Deutsch) HD
1:00
David Kross in TrautmannAbspielen
© SquareOne Entertainment
David Kross in Trautmann
Überaus erfolgreich läuft im Moment das Biopic über die deutsche Torwartlegende Bert Trautmann in den Kinos. Wir zeigen euch, wie der Film bei den Moviepiloten ankommmt.

Das neue Fußball-Biopic Trautmann erzählt die Geschichte des deutschen Fußball-Torwarts Bert Trautmann. Dieser kam nach dem Zweiten Weltkrieg als Gefangener nach England, wo er zum Fußballer wurde. Nachdem Trautmann zu Manchester City wechselte, wurde er dort zur Klub-Legende.

Trautmann ist der erste englischsprachige Kinofilm von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, der David Kross für die Hauptrolle gewinnen konnte. Doch was halten die Zuschauer von dem biografischen Drama? Wir präsentieren euch dazu die Meinungen der Moviepiloten zum Film.

Das sagen die Moviepiloten zu Trautmann

Im Durchschnitt kommt Trautmann bei den Moviepiloten gut an. Bei uns hat der Film einen Bewertungs-Schnitt von 6,9 bei 51 Bewertungen. So sieht auch Framwolf ein solides Biopic mit kleinen Schwächen und vergibt 7 Punkte:

Es [gibt] selbst für eingefleischte Fußballfans noch das eine oder andere Detail zu entdecken [...]. Der größte Wermutstropfen dürfte darin liegen, dass die Erzählung an einigen wesentlichen Punkten der Handlung etwas zu gehetzt wirkt [...]. Abgesehen von einigen Holprigkeiten hinsichtlich der Dramaturgie lässt sich 'Trautmann' getrost weiterempfehlen.
Trautmann

Noch mehr überzeugt werden konnte dagegen Cinemen, der Trautmann ganze 8 Punkte gibt und vor allem die Geschichte und Schauspieler lobt:

Starkes Kino mit tollen Darstellern und einer faszinierenden Geschichte, die zwischen Menschlichkeit, Freude, Glück, Liebe aber auch Verlust und Ohnmacht schwankt. Absolute Empfehlung.

Das sind die Schwächen des Fußball-Films Trautmann

Wie bereits von Framwolf angemerkt, ist Trautmann nicht ohne Fehler. Teilweise lässt sich der Film zu wenig Zeit, um seine Dramaturgie entfalten zu können. So vergibt stuforcedyou 5 Punkte und bemängelt vor allem, dass der Film nicht das volle Potenzial der spannenden echten Geschichte ausnutzt:

Es ist der interessanten Geschichte zu verdanken, dass "Trautmann" in groben Zügen funktioniert. Denn inszenatorisch und thematisch holt der Film gewiss nicht das Optimum aus dem Stoff heraus. Wer ein einfaches nicht zu forderndes Biopic sucht, wird hier bestens bedient.
Trautmann

Allgemein liegt der Kritikerschnitt bei Moviepilot mit 6,3 unter dem der Nutzer. Besonders negativ äußert sich Kaspar Heinrich von Spiegel Online , wo Trautmann nur 3 Punkte erhält und als übler Kitsch bezeichnet wird:

So verkleben sich Heldenporträt und Liebesdrama zur Schmonzette, die der historischen Figur kaum gerecht wird. [...] Rosenmüller verschenkt die Chance auf eine Parabel über die Wandlungsfähigkeit des Menschen zugunsten eines gefälligen Feel-Good-Movie.

So lautet das Fazit der Moviepiloten zu Trautmann

Dennoch bleiben auch die Kritikerstimmen fast alle positiv. Trautmann kommt bei der Zuschauerschaft und den Moviepiloten gut an, was vor allem an den guten Darstellern und der emotionalen Geschichte liegt, die in Deutschland nicht allzu bekannt ist.

Dabei sind allerdings inszenatorisch einige Abstriche zu machen. Diese machen den Film aber immer noch zu guter Kino-Unterhaltung, auch wenn der Film vor allem im Konflikt mit Trautmanns Nazi-Vergangenheit nicht allzu tief aufarbeitet.

Wie fandet ihr das Fußball-Biopic Trautmann?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News