Community

Fast & Furious 9 muss vielleicht ohne Dwayne Johnson auskommen

05.04.2018 - 09:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
7
0
Fast and Furious Five
© Universal
Fast and Furious Five
Der Clinch zwischen Dwayne Johsnon und Vin Diesel geht weiter. Möglicherweise will sich The Rock wegen seines Co-Stars nicht mehr an der Fast and Furious-Hauptreihe beteiligen.

Das Kriegsbeil zwischen Dwayne Johnson und Vin Diesel scheint noch nicht begraben zu sein. Nachdem The Rock 2016 auf Facebook subtil gegen seinen Fast and Furious-Co-Star wetterte und diesen unter anderem ohne namentliche Nennung als unprofessionell und "Candy Ass" bezeichnete, könnte der Clinch zwischen den Schauspielern nun ein neues Ausmaß angenommen haben. Wie Dwayne Johnson in einem Interview mit dem Rolling Stone  verriet, ist er sich momentan nicht sicher, ob er noch einmal zur Fast and Furious-Hauptreihe zurückkehren möchte. Fast & Furious 9 muss also vielleicht ohne seinen Protagonisten Luke Hobbs auskommen.

So weit ging die Johnson-Diesel-Fehde in Fast & Furious 8

Unter anderem sprach der Schauspieler über sein schwieriges Verhältnis mit Co-Star Vin Diesel und bestätigte die Gerüchte, dass die beiden am Fast & Furious 8-Set nicht eine Sekunde lang zusammen vor der Kamera verbracht haben. Ihre gemeinsame Leinwandzeit in einer Szene des Streifens sei dagegen nur dem gut gemachtem Schnitt zu verdanken. Alle Wege der Diplomatie mit Vin Diesel seien für Dwayne Johnson schließlich gescheitert:
Vin und ich hatten einige Diskussionen, inklusive einer wichtigen persönlichen Auseinandersetzung in meinem Trailer. Und was ich realisiert habe, ist, dass wir fundamental verschiedene Ansichten über die Philosophie haben, wie wir das Filmemachen und die Zusammenarbeit angehen. Es hat bei mir einige Zeit gedauert, aber ich bin froh über diese Klarheit. Egal, ob wir noch einmal zusammenarbeiten oder nicht.
Vin Diesel und Dwayne Johnson in Fast & Furious 6

Der letzte Satz machte auch die Interviewer vom Rolling Stone hellhörig, die Dwayne Johnson daraufhin gezielt fragten, ob er damit andeuten wolle, nicht beim kommenden Sequel Fast & Furious 9 dabei zu sein. Das konnte der Luke Hobbs-Darsteller nicht abstreiten und verdeutlichte noch einmal, dass er mit seinem Kollegen nicht auf einen Nenner gekommen sei:

Ich bin mir nicht ganz sicher ... Im Moment konzentriere ich mich darauf, das Spin-off so gut es geht zu machen. Aber ich wünsche [Vin Diesel] nur das Beste und ich hege hier keinen Groll, nur wegen der Klarheit, die wir jetzt haben ... Okay, das mit dem 'keinen Groll hegen' könnt ihr streichen. Belassen wir es bei der Klarheit.

Das sind in der Tat keine rosigen Aussichten für Dwayne Johnsons Beteiligung an Fast & Furious 9. Mit einem Kinostart am 09.04.2020 bleibt The Rock jedoch noch ein bisschen Bedenkzeit. Vorher sehen wir den Schauspieler im Fast and Furious-Spin-off Hobbs and Shaw, in welchem er an der Seite von Jason Statham vor der Kamera stehen wird. Der Streifen war laut einem Produzenten ein natürlicher Schritt und soll am 25.07.2019 in die deutschen Kinos kommen.

Fändet ihr es schade, wenn Fast and Furious 9 ohne Dwayne Johnson auskommen müsste?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News